Spiel: Grünes Duell

Lernen Sie spielend die Superstars der Pflanzenforschung kennen

26.07.2016 | von Redaktion Pflanzenforschung.de

Spielen Sie das virtuelle Kartenspiel und gewinnen Sie, indem Sie zuerst 12 Karten sammeln. (Bildquelle: © www.pflanzenforschung.de)
Spielen Sie das virtuelle Kartenspiel und gewinnen Sie, indem Sie zuerst 12 Karten sammeln. (Bildquelle: © www.pflanzenforschung.de)

Stellen Sie sich der Herausforderung und spielen Sie das Grüne Duell gegen den Computer. Supertrumpf besteht aus 24 virtuellen Karten. Jede Karte nimmt eine Pflanze etwas genauer unter die Lupe. In fünf ausgewählte Kategorien können Sie gegen die gleiche Kategorie einer noch verdeckten Karte antreten. Wählen Sie geschickt aus: Wer zuerst 12 Karten gewonnen hat, gewinnt das Spiel.

Pflanzen sind unsere Lebensbasis, sie faszinieren und begeistern uns. In vielen Ländern gilt die Pflanzenforschung als strategisches Forschungsfeld von nationalem Interesse. Der Grund: Pflanzenforschung ist zukunftssichernd. Auch ist sie wie die Informationstechnologie (IT) ein entscheidender Faktor beim Umbau der Wirtschaft für das Zeitalter nach Kohle, Öl & Co. Gleichzeitig muss die Pflanzenforschung Nahrung für Milliarden ermöglichen. Denn noch immer wächst die Anzahl der Menschen auf der Erde und alle sollten das Recht und die Möglichkeit haben ausreichend und ausgeglichen zu Essen, sich zu kleiden, sicher und komfortabel zu wohnen, mobil zu sein und Refugien zum Entspannen und Erholen zu genießen. Pflanzen und damit die Pflanzenforschung tragen ihren Beitrag dazu bei.
Obwohl so bedeutsam, wissen wir immer noch sehr wenig über Pflanzen. Die Pflanzenforschung bleibt nicht nur ein strategisches, sondern auch ein spannendes und vor allem dynamisches sowie interdisziplinäres Forschungsfeld. Was wissen Sie über Pflanzen? Prüfen Sie Ihr Wissen und erschließen Sie sich neue Fakten rund ums zarte Grün. Mit dem „Grünen Duell“ bringen wir Fakten aufs Kartenblatt. Viel Spaß beim Spielen, Staunen und Lernen.

So wird’s gespielt

#####1#####

Jetzt spielen: Lernen Sie spielend 24 Superstars der Pflanzenforschung kennen und stellen Sie sich dem Duell mit dem Computer. (Zum Starten einfach die Spielkarten anklicken.)

Bildquelle: © www.pflanzenforschung.de

Das virtuelle Kartenspiel besteht aus 24 Karten, die jeweils eine Pflanze und ausgewählte Kennzahlen zeigen. Gespielt wird gegen den Computer. Gestartet wird mit je fünf Spielkarten, die durch Sterne symbolisiert werden. Jeweils eine Ihrer Karten und eine verdeckte Karte des Gegners sind sichtbar. Nun gilt es geschickt eine Kategorie auf Ihrer Karte auszuwählen, mit der Sie gewinnen können. Der jeweils höhere Wert gewinnt! Nach dem Klick auf die gewählte Kategorie wird die Karte des Computers aufgedeckt. Ist der Wert Ihrer Karte in dieser Kategorie höher, erhalten Sie die des Gegners. Wer zuerst 12 Karten gewonnen hat, gewinnt das Spiel. Am Ende wird Ihnen angezeigt wie viele Spielzüge Sie zum Gewinnen benötigt haben.

Die Kategorien des Spiels

Beim „grünen Duell“ zählen nicht Hubraum, Pferdestärken, Passgenauigkeit oder Angriffs- und Verteidigungsleistung, sondern Mengen, Flächen oder Größen. Die erste Kategorie des Spiels ist der Ertrag je Hektar. Hier geht es um die Ernte: Allerdings wird hier nach der Menge an Erntegut einer Pflanze pro Hektar (1 ha = 10.000 m2, also eine Fläche von 100 x 100 Meter) gefragt. Die Einheit sind Tonnen pro Hektar. Bei Pflanzen, wie dem Tabak, deren Früchte für Verzehr oder Nutzung nicht relevant sind bezieht sich diese Zahl auf die erbrachte gesamte Biomasse. Anders wiederum sieht es bei Bäumen wie der Pappel aus. Hier steht Erntemenge für den jährlichen Holzzuwachs. Die zweite Kategorie, die Anbaufläche, besagt auf wie vielen Hektar die Pflanze angebaut wird. Da einige Pflanzen nicht als Kulturpflanze angebaut werden und auch ohne Zutun des Menschen wachsen, mag diese Zahl bei manchen Pflanzen kleiner sein als man vermutet.

In die molekulare Welt einer einzelnen Zelle entführt die nächste Kategorie: Es geht um das Erbgut, genauer, um die Genomgröße einer Pflanze. Diese wird in Megabasenpaaren angegeben. Die Kategorie Publikationen beziehen sich auf alle bisher erschienen Artikel, in denen die Pflanze eine Rolle spielt und die in der Wissensdatenbank "Web of Knowledge" gelistet sind. In der letzten Kategorie, dem Genussfaktor, geht es um die Anzahl der Gerichte auf einem weiteren Internetportal. Wie viele Rezepte mit der Pflanze gibt es auf "Chefkoch.de"? Appetit auf Chlamydomonas-Salat oder Pappel-Schnitzel? Dann los!

Die Quellen für das Spiel

Bei der Recherche der Kennzahlen konnten wir auf eine Vielzahl von Quellen zurückgreifen. Bei den Ertrags- und Anbau-Zahlen wurden wir meist in den Statistiken der Ernährungs- und Landwirtschaftsorganisation bei den Vereinten Nationen, der Food and Agricultural Organisation (FAO), fündig. Bei der Genomgröße beziehen wir uns auf aktuelle wissenschaftliche Publikationen zu den entsprechenden Pflanzen. Die für die Kategorien Publikationen und Genussfaktor verwendeten Werte, haben wir zu einem Stichtag auf den Webseiten des "Web of Knowledge" und auf "chefkoch.de" recherchiert. Dort wo die Datenlage nicht ausreichend war, konnten wir auf ein uns unterstützendes Netzwerk von Forschern zurückgreifen. An dieser Stelle ein herzliches Dankeschön an sie. Detaillierte Angaben zu den Quellen finden Sie im Impressum des Spiels. Sollten Sie andere oder aktuellere Zahlen besitzen, dann schreiben Sie uns bitte unter Verweis auf Ihre Quelle. Emails an info@pflanzenforschung.de. Wir freuen uns auf Ihre Nachrichten.  

118 Bewertungen

Bewertung

2097 angesehen

Kommentare

Kommentiere diesen Beitrag

Bitte geben Sie die Zeichen im Bild unten ein. (Dies dient ausschließlich dem Schutz vor Spam.)


Captcha Code

Click the image to see another captcha.