Alle News

News zu Pflanzen und Forschung aus dem Netz

  • 11.08.
    11:22
    WHZ-Wissenschaftler entwickeln Wärmespeicher für Pflanzenwurzeln

    Im Institut für Textil- und Ledertechnik (ITL) der Westsächsischen Hochschule Zwickau (WHZ) untersuchen Wissenschaftler wie wir in kalten Jahreszeiten das Pflanzenwachstum ohne zusätzliche Energiezufuhr positiv beeinflussen können. Die gemeinsame Idee der Wissenschaftler und Partner aus dem Netzwerk LanoTex: die Pflanzen direkt an der Wurzel zu beheizen.

    Informationsdienst Wissenschaft (idw)
  • 11.08.
    06:30
    Klimawandel – die Tanne sticht Fichte und Buche aus

    Fichten und Buchen können mit dem sich rasch verändernden Klima kaum Schritt halten. Für die auf Fichtenholz ausgerichtete Waldwirtschaft birgt dies Risiken. Diese liessen sich verringern, wenn man vermehrt auf Weisstannen setzen und Fichten von wärmeren Wuchsorten verwenden würde, wie eine Studie der Eidgenössischen Forschungsanstalt für Wald, Schnee und Landschaft WSL zeigt.

    innovations-report
  • 10.08.
    15:00
    Krankheitserreger beim Reis blockieren

    Ein internationales Forscherteam aus Deutschland, den USA, Frankreich, Kolumbien und den Philippinen wird unter Führung von Prof. Dr. Wolf B. Frommer von der Heinrich-Heine-Universität Düsseldorf (HHU) in den kommenden Jahren an resistenten Pflanzen gegen einen gefährlichen Krankheitserreger beim Reis forschen. Das Projekt wird bis 2021 von der Bill & Melinda Gates Foundation mit sechs Millionen US$ gefördert.

    Informationsdienst Wissenschaft (idw)
  • 10.08.
    12:54
    Leichte Katalysatoren für die künstliche Photosynthese

    Aerogele aus Kohlenstoffnitrid vermitteln die photokatalytische Umwandlung von Wasser - Nanochemie trifft Makrostruktur: Chinesische Wissenschaftler haben aus Kohlenstoffnitrid-Nanoteilchen ein makroskopisches Aerogel hergestellt, das unter Einstrahlung von sichtbarem Licht die Spaltung von Wasser katalysiert. Die in der Zeitschrift Angewandte Chemie erschienene Studie eröffnet neue Möglichkeiten für Werkstoffe aus Kohlenstoffnitrid, deren Vorprodukt Melamin ist.

    Informationsdienst Wissenschaft (idw)
  • 10.08.
    10:40
    Schulkindern richtige Ernährung schmackhaft machen

    Wissenschaftler der Universität Jena verfassen Begleitmaterialien für den Schulunterricht zum Thema „Ernährung“ / Die Arbeitshefte sind für Thüringer Schulen kostenlos zu erhalten

    Informationsdienst Wissenschaft (idw)
  • 10.08.
    07:41
    Buchsbaumzünsler befällt immer mehr Pflanzen im Südwesten

    Der Buchsbaumzünsler macht Gärtnern in Baden-Württemberg immer mehr Probleme. Der Schädling befällt den Buchs so aggressiv, dass die Pflanze innerhalb kürzester Zeit komplett kahl ist, wie der Geschäftsführer des Landesverbandes Württemberg im Bund Deutscher Baumschulen, Martin Herrmann, in Stuttgart mitteilte. Demnach haben einige Baumschulen im Land den Verkauf von Buchsbäumen bereits eingestellt. "Damit droht eine alte Pflanze, die bestandsbildend für die Region ist, zu verschwinden", sagte Herrmann. Ein Sprecher des Ministeriums für Ländlichen Raum und Verbraucherschutz sagte, dass der Buchsbaumzünsler mittlerweile in ganz Baden-Württemberg verbreitet ist. Der Buchsbaumzünsler wurde vermutlich 2006 mit Pflanzenimporten aus Ostasien nach Südwestdeutschland verschleppt.

    Süddeutsche Zeitung
  • 10.08.
    07:00
    Durchwachsene Silphie - Wunderpflanze oder Mythenträgerin?

    Ist die «Durchwachsene Silphie» der neue Star in der Landwirtschaft?

    Proplanta
  • 10.08.
    06:54
    Ackerland dominiert landwirtschaftlich genutzte Flächen in Bayern

    Wie das Bayerische Landesamt für Statistik mitteilt, beträgt die landwirtschaftlich genutzte Fläche nach den vorläufigen Ergebnissen der repräsentativen Bodennutzungshaupterhebung 2017 nahezu unverändert zum Vorjahr rund 3.127.400 Hektar.

    Proplanta
  • 09.08.
    13:55
    Anbau von Arzneipflanzen in Deutschland ausbauen

    In Deutschland werden auf 12.000 Hektar Arznei- und Färbepflanzen angebaut. Damit können allerdings nur 15 Prozent des Bedarfs der pharmazeutischen, kosmetischen und Nahrungsergänzungsmittelindustrie gedeckt werden.

    Proplanta
  • 09.08.
    10:00
    Biomasse, Sonne und Wind in Nationalen Naturlandschaften naturverträglich nutzen

    Können erneuerbare Energien auch in Naturparken und Biosphärenreservaten naturverträglich erzeugt werden? Und wenn ja, wie und unter welchen Voraussetzungen kann dies erreicht werden? Antworten auf diese Frage gibt ein Leitfaden, der die Ergebnisse eines dreijährigen Forschungsvorhabens des Bundesamtes für Naturschutz (BfN) zusammenfasst.

    Informationsdienst Wissenschaft (idw)
  • 09.08.
    07:07
    Agrar: Vielfalt der Nutzpflanzen in Europa stark zurückgegangen

    Nürtingen (dpa/lsw) - In Europa sind in den vergangenen Jahrzehnten zahlreiche Nutzpflanzen ausgestorben. "Wir haben in Mitteleuropa mehr als 90 Prozent der Sortenvielfalt bei den Kulturpflanzen verloren", sagte Roman Lenz von der Hochschule für Wirtschaft und Umwelt Nürtingen-Geislingen (HfWU). Die Schätzungen bezögen sich vor allem auf den Zeitraum seit dem Zweiten Weltkrieg. "Die Sorten sind auch nicht in Genbanken gerettet, sondern weg - wirklich ausgestorben." Weltweit betrage der Rückgang der Sorten rund 70 Prozent. Um einen Beitrag zum Erhalt alter und seltener Sorten zu leisten, hat der Professor an der HfWU-Fakultät für Landschaftsarchitektur, Umwelt und Stadtplanung mit weiteren Partnern ein Projekt mit dem Namen "Genbänkle" gestartet.

    Süddeutsche Zeitung
  • 09.08.
    04:30
    Neue Reissorte: Versteckten Hunger bekämpfen

    ETH-Forschende haben eine neue Reissorte entwickelt, die in ihren Körnern nicht nur die Spurenelemente Eisen und Zink anreichert, sondern gleichzeitig auch Beta-Karotin als Vorstufe von Vitamin A erzeugt. Damit liesse sich der «versteckte Hunger» in Entwicklungsländern wirkungsvoll eindämmen.

    Nahezu jeder zweite Mensch deckt seinen täglichen Kalorienbedarf hauptsächlich mit Reis. Dieser macht zwar satt, enthält aber nur wenige oder keine...

    innovations-report
  • 09.08.
    02:49
    Fipronil-Zulassung als Pflanzenschutzmittel läuft aus

    Der im Eier-Skandal in Verruf geratene Wirkstoff Fipronil darf von Anfang Oktober an auch nicht mehr als Pflanzenschutzmittel verwendet werden. Wie eine Sprecherin der EU-Kommission am Dienstag bestätigte, läuft die entsprechende Genehmigung am 30. September 2017 aus. Ein Antrag auf Verlängerung sei nicht gestellt worden.

    Proplanta
  • 09.08.
    00:00
    Bayer und Netafim entwickeln intelligenten neuen Bewässerungsansatz

    Bayer und das israelische Unternehmen Netafim wollen mit vereinten Kräften die Anwendung von Pflanzenschutzmitteln verbessern und mit einer möglichst effizienten Bewässerung verbinden. Beim neuartigen Ansatz "DripByDrip" werden Wasser und Pflanzenschutzmittel über ein Tröpfchenbewässerungssystem auf dem gesamten Feld verteilt und gelangen so direkt zu den Pflanzenwurzeln. Mithilfe dieses Systems und der Tröpfchenbewässerungstechnologie von Netafim können die Landwirte Pflanzenschutzmittel noch gezielter einsetzen. Die Unternehmen planen, das System bis Ende 2017 in Mexiko einzuführen.

    UmweltDialog
  • 08.08.
    12:37
    Golden Reis - Antrag auf Zulassung als Lebens- und Futtermittel sowie zur Verarbeitung in den Philippinen gestellt.

    Das philippinische Reisforschungsinstitut (PRRI) und das Internationale Reisforschungsinstitut (IRRI) haben gemeinsam den Antrag auf Zulassung des Golden Reises bei der zuständigen Behörde der Philippinen gestellt.

    Forum Grüne Vernunft