Alle News

News zu Pflanzen und Forschung aus dem Netz

  • 14.08.
    07:55
    Lebensmittel: Neun von zehn jüngeren Deutschen werfen Lebensmittel weg

    Berlin (dpa) - Jüngere Menschen in Deutschland werfen deutlich häufiger Lebensmittel in den Abfall als die ältere Generation. Das ergab eine Analyse des Instituts der deutschen Wirtschaft (IW) Köln, die der Deutschen Presse-Agentur vorliegt.

    Süddeutsche Zeitung
  • 13.08.
    17:16
    Weinernte in Italien gestartet

    In Italien hat die diesjährige Weinernte begonnen. Wie der dortige Landwirtschaftsverband Coldiretti diese Woche berichtete, liegt der Start zehn Tage früher als der durchschnittliche Erntebeginn der vergangenen zehn Jahre.

    Proplanta
  • 13.08.
    12:20
    EU erhebt Einfuhrzoll auf Mais

    Die Maisimporte der Europäischen Union werden seit Dienstag (8.8.) mit einer Abgabe belastet. Wie die EU-Kommission mitteilte, beläuft sich der Zollsatz auf 5,16 Euro/t Mais und gilt auch für die Einfuhr von Roggen und Sorghum. Damit sollen Nachteile für EU-Erzeuger vermieden werden, die sich aus der aktuellen Marktsituation ergeben könnten.

    Proplanta
  • 13.08.
    10:46
    Agrar: Weinlese beginnt schon in der neuen Woche

    Mainz (dpa) - Trotz einiger Widrigkeiten beim Wetter sehen die deutschen Winzer der Weinlese zuversichtlich entgegen. Die ersten Trauben werden voraussichtlich schon Mitte der neuen Woche geerntet, wie Ernst Büscher vom Deutschen Weininstitut in Bodenheim bei Mainz mitteilte.

    Süddeutsche Zeitung
  • 13.08.
    07:36
    Obst aus dem Tütchen

    Algen, Spinat, Mango oder Brennnesseln als Pulver - das klingt nach Astronautennahrung, gibt es aber längst in Supermärkten und Drogerien zu kaufen.

    Proplanta
  • 12.08.
    14:37
    Zeitpunkt der Fluss-Hochwässer durch Klimawandel verändert

    Der Klimawandel beeinflusst in vielen Regionen Europas das Eintreffen der Wasserhöchststände von Flüssen.

    Proplanta
  • 12.08.
    09:07
    Alte Pflanzen vor dem Aussterben bewahren

    Eine niedrige, im Sonnenlicht ergraute Holztüre führt in Klaus Langs Garten, der sich unterhalb von Wolfegg in Oberschwaben in eine Senke schmiegt. An der Türe hängt ein grünes Schild. «Saatgut- und Erhaltungsgarten von Klaus Lang», steht darauf. Daneben drückt sich ein Busch mit Beeren an den Gartenzaun. «Das sind schwarze Himbeeren», erklärt Lang. «Viele Menschen wissen das gar nicht, aber Himbeeren waren ursprünglich nicht rot.» Mehr als 500 verschiedene Kräuter, Gemüse-, Heil- und Nutzpflanzen baut der 54-jährige Hobbygärtner hier an...

    Proplanta
  • 11.08.
    11:22
    WHZ-Wissenschaftler entwickeln Wärmespeicher für Pflanzenwurzeln

    Im Institut für Textil- und Ledertechnik (ITL) der Westsächsischen Hochschule Zwickau (WHZ) untersuchen Wissenschaftler wie wir in kalten Jahreszeiten das Pflanzenwachstum ohne zusätzliche Energiezufuhr positiv beeinflussen können. Die gemeinsame Idee der Wissenschaftler und Partner aus dem Netzwerk LanoTex: die Pflanzen direkt an der Wurzel zu beheizen.

    Informationsdienst Wissenschaft (idw)
  • 11.08.
    06:30
    Klimawandel – die Tanne sticht Fichte und Buche aus

    Fichten und Buchen können mit dem sich rasch verändernden Klima kaum Schritt halten. Für die auf Fichtenholz ausgerichtete Waldwirtschaft birgt dies Risiken. Diese liessen sich verringern, wenn man vermehrt auf Weisstannen setzen und Fichten von wärmeren Wuchsorten verwenden würde, wie eine Studie der Eidgenössischen Forschungsanstalt für Wald, Schnee und Landschaft WSL zeigt.

    innovations-report
  • 10.08.
    15:00
    Krankheitserreger beim Reis blockieren

    Ein internationales Forscherteam aus Deutschland, den USA, Frankreich, Kolumbien und den Philippinen wird unter Führung von Prof. Dr. Wolf B. Frommer von der Heinrich-Heine-Universität Düsseldorf (HHU) in den kommenden Jahren an resistenten Pflanzen gegen einen gefährlichen Krankheitserreger beim Reis forschen. Das Projekt wird bis 2021 von der Bill & Melinda Gates Foundation mit sechs Millionen US$ gefördert.

    Informationsdienst Wissenschaft (idw)
  • 10.08.
    12:54
    Leichte Katalysatoren für die künstliche Photosynthese

    Aerogele aus Kohlenstoffnitrid vermitteln die photokatalytische Umwandlung von Wasser - Nanochemie trifft Makrostruktur: Chinesische Wissenschaftler haben aus Kohlenstoffnitrid-Nanoteilchen ein makroskopisches Aerogel hergestellt, das unter Einstrahlung von sichtbarem Licht die Spaltung von Wasser katalysiert. Die in der Zeitschrift Angewandte Chemie erschienene Studie eröffnet neue Möglichkeiten für Werkstoffe aus Kohlenstoffnitrid, deren Vorprodukt Melamin ist.

    Informationsdienst Wissenschaft (idw)
  • 10.08.
    10:40
    Schulkindern richtige Ernährung schmackhaft machen

    Wissenschaftler der Universität Jena verfassen Begleitmaterialien für den Schulunterricht zum Thema „Ernährung“ / Die Arbeitshefte sind für Thüringer Schulen kostenlos zu erhalten

    Informationsdienst Wissenschaft (idw)
  • 10.08.
    07:41
    Buchsbaumzünsler befällt immer mehr Pflanzen im Südwesten

    Der Buchsbaumzünsler macht Gärtnern in Baden-Württemberg immer mehr Probleme. Der Schädling befällt den Buchs so aggressiv, dass die Pflanze innerhalb kürzester Zeit komplett kahl ist, wie der Geschäftsführer des Landesverbandes Württemberg im Bund Deutscher Baumschulen, Martin Herrmann, in Stuttgart mitteilte. Demnach haben einige Baumschulen im Land den Verkauf von Buchsbäumen bereits eingestellt. "Damit droht eine alte Pflanze, die bestandsbildend für die Region ist, zu verschwinden", sagte Herrmann. Ein Sprecher des Ministeriums für Ländlichen Raum und Verbraucherschutz sagte, dass der Buchsbaumzünsler mittlerweile in ganz Baden-Württemberg verbreitet ist. Der Buchsbaumzünsler wurde vermutlich 2006 mit Pflanzenimporten aus Ostasien nach Südwestdeutschland verschleppt.

    Süddeutsche Zeitung
  • 10.08.
    07:00
    Durchwachsene Silphie - Wunderpflanze oder Mythenträgerin?

    Ist die «Durchwachsene Silphie» der neue Star in der Landwirtschaft?

    Proplanta
  • 10.08.
    06:54
    Ackerland dominiert landwirtschaftlich genutzte Flächen in Bayern

    Wie das Bayerische Landesamt für Statistik mitteilt, beträgt die landwirtschaftlich genutzte Fläche nach den vorläufigen Ergebnissen der repräsentativen Bodennutzungshaupterhebung 2017 nahezu unverändert zum Vorjahr rund 3.127.400 Hektar.

    Proplanta