Alle News

News zu Pflanzen und Forschung aus dem Netz

  • 12.10.
    12:45
    Rote Bete: Bringt Farbe in die Küche

    Fast vergessen, jetzt wieder im Trend: Rote Bete bringt in jeder Hinsicht Farbe in die Küche. Das klassische Wintergemüse zeichnet sich durch seine lange Lagerfähigkeit aus. Vorsicht ist allerdings mit dem intensiven Farbstoff geboten. Ein Tipp für Gärtner: Die Pflanze ist zwar recht robust, sie mag aber ein feines Saatbeet und sollte unkrautfrei gehalten werden.

    Industrieverband Agrar e.V. (IVA)
  • 12.10.
    11:56
    Agrar im Trend: Uni Hohenheim meldet 40% Plus im Bachelorstudiengang Agrar

    Deutschlands Nr. 1 in Agrarwissenschaften empfängt rund 500 Erstsemester in Bachelor- und Masterstudiengängen Agrar

    Informationsdienst Wissenschaft (idw)
  • 12.10.
    11:05
    Zum Welternährungstag: Immer mehr Menschen, immer weniger Ressourcen: Wie kann das funktionieren?

    Am 16. Oktober ist Welternährungstag. Er soll daran erinnern, dass immer noch Millionen von Menschen auf der Welt Hunger leiden. Professoren und Wissenschaftliche Mitarbeiter der Hochschule Fresenius in Köln, Fachbereich Wirtschaft & Medien, nehmen diesen Tag zum Anlass, um in Kurzvorträgen Denkanstöße zum Thema Ernährung im 21. Jahrhundert zu geben.

    Informationsdienst Wissenschaft (idw)
  • 12.10.
    10:17
    "Landwirt des Jahres" kommt aus Niederbayern

    Berlin (dpa/lby) - Georg Mayerhofer aus dem niederbayerischen Ortenburg (Landkreis Passau) ist "Landwirt des Jahres". Der 36-Jährige erhielt den Ceres-Award am Mittwoch bei der "Nacht der Landwirtschaft" in Berlin, wie die Veranstalter am Donnerstag mitteilten.

    Süddeutsche Zeitung
  • 12.10.
    05:13
    Entwurf einer Stellungnahme - Europäische Strategie zur Förderung von Eiweißpflanzen – Förderung des Anbaus von Eiweißpflanzen und Hülsenfrüchten in der europäischen Landwirtschaft

    ENTWURF EINER STELLUNGNAHME zu einer europäischen Strategie zur Förderung von Eiweißpflanzen – Förderung des Anbaus von Eiweißpflanzen und Hülsenfrüchten in der europäischen Landwirtschaft
    Ausschuss für Umweltfragen, öffentliche Gesundheit und Lebensmittelsicherheit
    György Hölvényi

    Quelle : © Europäische Union, 2017 - EP

    ENVI - Europäisches Parlament
  • 11.10.
    13:03
    Glyphosat-Anhörung: Misstrauen vieler Europaabgeordneter wächs

    Brüssel - Das Misstrauen gegen Glyphosat wächst: Eine Anhörung zum umstrittenen Unkrautvernichtungsmittel hat die kritische Haltung vieler Europaabgeordneter zu dem Pestizid bestärkt.

    Proplanta
  • 11.10.
    12:50
    Deutschlands Schutzgebiete sind nicht gewappnet für den Klimawandel

    Hochschule für nachhaltige Entwicklung Eberswalde (HNEE) legt erstmals Prinzipien zur Bewertung und Verbesserung der Klimawandel-Robustheit im Naturschutz vor

    Informationsdienst Wissenschaft (idw)
  • 11.10.
    11:56
    Bio-Flammschutz für Kunststoffe: Fraunhofer LBF erschließt neue Verwendungsmöglichkeiten für Lignin

    Bei der Produktion von Papier aus Holz dreht sich alles um die Zellulose. Das ebenfalls darin enthaltene Lignin bleibt bislang weitgehend ungenutzt - bis zu 98 Prozent der bei der Papierherstellung anfallenden Menge werden zur Energiegewinnung eingesetzt. In einem EU-geförderten Forschungsprojekt hat das Fraunhofer LBF nun eine neue Verwendungsmöglichkeit für Lignin aus der Papierherstellung entwickelt: Die Wissenschaftler haben Phosphor chemisch an das Lignin angebunden und können es nun als Flammschutz für Kunststoffe nutzen.

    Informationsdienst Wissenschaft (idw)
  • 11.10.
    08:15
    Mit Big Data gegen den Hunger: Internationales Kolloquium

    19. Okt. 2017, 9:00 – 16:30 Uhr, Universität Hohenheim, Euroforum: Internationale Konferenz des Food Security Center zu Chancen von Digitalisierung in der Ernährungssicherung

    Informationsdienst Wissenschaft (idw)
  • 11.10.
    07:47
    Preis des Zukunftsforums Biotechnologie 2018 - jetzt bewerben

    Herausragender interdisziplinärer Forschungsbeitrag (Diplom- oder Materarbeit) zur Biotechnologie wird ausgezeichnet - Einreichungen bis zum 24.11.2017

    Informationsdienst Wissenschaft (idw)
  • 11.10.
    06:05
    Brüssel mahnt zur Eindämmung von Pflanzenschutzmitteln

    Die EU-Länder müssen aus Sicht der EU-Kommission mehr tun, um den Einsatz giftiger Pflanzenschutzmittel so weit wie möglich einzudämmen. Die Umsetzung der entsprechenden Richtlinie sei ungenügend, monierte die Brüsseler Behörde am Dienstag. Deutschland kommt aber bei der Überprüfung vergleichsweise gut weg.

    Proplanta
  • 11.10.
    04:16
    Ernährung: Snack aus dem Wald: Bucheckern sammeln und rösten

    Bonn (dpa/tmn) - Wer im Wald unterwegs ist, kann Bucheckern zum Essen mit nach Hause nehmen. Frisch geröstet sind die Früchte nicht nur eine leckere Knabberei für zwischendurch, sondern schmecken auch sehr gut als Topping für den Salat, im Pesto oder in einem Brotaufstrich.

    Süddeutsche Zeitung
  • 11.10.
    00:00
    Bank für Kirche und Caritas schließt sich Netzwerk gegen Klimawandel an

    Anfang Oktober hat sich die Bank für Kirche und Caritas eG (BKC) dem „Catholic Divestment“-Aufruf des Global Catholic Climate Movement (GCCM) angeschlossen. Die GCCM ist ein weltweiter Zusammenschluss von über 400 katholischen Organisationen und Gemeinden, die dem in der Enzyklika Laudato Si‘ von Papst Franziskus gemachten Aufruf zum Kampf gegen den Klimawandel nachkommen. Die Netzwerkmitglieder des GCCM bekennen sich hierbei beispielsweise dazu, eine sogenannte Divestment-Strategie in ihrer Kapitalanlage umzusetzen, deren Inhalt es ist, ganz oder teilweise Investitionen in fossile Energien zu vermeiden.

    UmweltDialog
  • 10.10.
    20:00
    Klimawandel: Deutschland hinkt seinem eigenen Klimaziel hinterher

    Der CO2-Ausstoß sinkt nicht annähernd so schnell wie gedacht. Beamte des Umweltministeriums warnen vor einer internationalen Blamage.

    Süddeutsche Zeitung
  • 10.10.
    16:15
    Klimawandelbedingtes Aussterben von Arten kann kaum verhindert werden

    Tier- und Pflanzenarten versuchen sich durch Änderung ihrer Verbreitungsgebiete dem Klimawandel anzupassen. Intensiv vom Menschen genutzte Landschaften lassen solche Anpassungen aber immer weniger zu. Eine Forschergruppe des Departments für Botanik und Biodiversitätsforschung der Universität Wien und des Umweltbundesamtes hat nun erstmals nachgewiesen, dass Maßnahmen wie die Rückwandlung von Land in naturnahe Lebensräume wichtig sind, ihrer Wirksamkeit aber zumindest in Mitteleuropa klare Grenzen gesetzt sind. Insbesondere das regionale Aussterben eines Teils der untersuchten Arten lässt sich auch mit beträchtlichem Aufwand kaum verhindern.

    innovations-report