Alle News

News zu Pflanzen und Forschung aus dem Netz

  • 20.04.
    06:01
    China und Indien werden zu Klima-Pionieren

    Forscher sehen Asien dank zügiger Investitionen in erneuerbare Energien auf gutem Kurs für den Klimaschutz. Die USA unter Trump geben dagegen kein gutes Bild ab.

    Süddeutsche Zeitung
  • 20.04.
    04:39
    Tomaten sollen nicht neben Kartoffeln wachsen?

    Karlsruhe (dpa/tmn) - Kraut- und Braunfäule greift gerne Kartoffeln an - und diese stecken dann ihre Nachbarn, die Tomaten, an. Daher rät das Landwirtschaftliche Technologiezentrum Augustenberg (LTZ) in Karlsruhe, beide Pflanzen nicht nebeneinander ins Gemüsebeet zu setzen.

    Süddeutsche Zeitung
  • 20.04.
    01:48
    Frost lässt Landwirte zittern

    Mainz - Der Freude über die frühe Blüte folgt die Angst vor dem klirrenden Frost: Winzer und Landwirte in Rheinland-Pfalz haben am Mittwoch mit Sorge auf die bevorstehende Nacht gewartet, in der es verbreitet Minusgrade geben sollte.

    Proplanta
  • 20.04.
    00:03
    Unterstützung für neue Produkte der Ernährungs- und Landwirtschaft

    Schwerin - Auf dem ersten Norddeutschen Ernährungsgipfel in Ahrenshoop sprach Mecklenburg-Vorpommerns Landwirtschaftsminister Dr. Till Backhaus gestern über das Darlehensprogramm des Landes, mit dem Klein- und Kleinstunternehmen der Ernährungswirtschaft bei der Markteinführung innovativer Produkte finanziell unterstützt werden sollen.

    Proplanta
  • 19.04.
    15:37
    GECO air: kostenlose Smartphone-App zur Reduzierung der eigenen Schadstoffemissionen

    Das französische Institut für Erdöl und neue Energien (IFPEN) hat mit Unterstützung der französischen Agentur für Umweltschutz und Energie (ADEME) eine neue App zur Bildung des Umweltbewusstseins seiner Nutzer während ihrer zurückgelegten Wege entwickelt – GECO air. Tatsächlich können mehrere Parameter, wie z.B. der Fahrstil, die Schadstoffemissionen eines Fahrzeugs deutlich beeinflussen (Multiplikationsfaktor 1 zu 4).

    Informationsdienst Wissenschaft (idw)
  • 19.04.
    13:38
    Handelsbilanz | Mehr Biodiesel exportiert

    Im Jahr 2016 konnte Deutschland die Exporte von Biodiesel steigern. Vor allem die Niederlande und Polen steigerten ihre Einfuhren.

    agrarzeitung online
  • 19.04.
    12:45
    Bäuerinnen und Bauern in der Stadt

    Der diesjährige Aktionstag der deutschen Landwirtschaft findet bundesweit am 26. April 2017 statt, in ein einigen Regionen auch am folgenden Wochenende.   In über 70 Städten laden Bäuerinnen und Bauern auf Märkten, Marktplätzen und in Fußgängerzonen Bürgerinnen und Bürger zum Dialog über die Entwicklung der Landwirtschaft und die Anforderungen für die...

    Bauernverband.de (DBV)
  • 19.04.
    11:18
    Bioökonomie: Insektenmehl als nachhaltiges Aquakultur-Futter

    Rund die Hälfte des weltweit verzehrten Fisches stammt schon jetzt aus Aquakultur. Doch um die Ökosysteme zu entlasten, muss die Fischzucht dringend nachhaltiger gestaltet werden. Eine große Rolle spielen alternative Futtermittel, die auf Fischmehl und Fischöl aus Wildfang verzichten. Eiweißreiche Insektenlarven haben dafür großes Potenzial. Doch neue Ansätze müssen technisch und wirtschaftlich tragfähig sein, um sich durchzusetzen. Daher wird das Zuchtkonzept für die „Schwarze Soldatenfliege“ (Hermetia illucens) des Leibniz-Instituts für Gewässerökologie und Binnenfischerei (IGB) jetzt im BMBF-Ideenwettbewerb „Neue Produkte für die Bioökonomie“ mit rund 48.000 Euro gefördert.

    Informationsdienst Wissenschaft (idw)
  • 19.04.
    10:10
    Neues Düngerecht: Thünen-Institut legt Bericht über betriebliche Stoffstrombilanzen vor

    Nach § 11a des geänderten Düngegesetzes müssen viehstarke Betriebe ab dem Jahr 2018 eine Stoffstrombilanz erstellen. Wie diese neue Bilanz berechnet und bewertet werden soll, ist noch offen. Im Bundesministerium für Ernährung und Landwirtschaft (BMEL) wird derzeit ein Verordnungsentwurf zur Einführung der betrieblichen Stoffstrombilanz vorbereitet. Eine vom BMEL initiierte Arbeitsgruppe, der auch Wissenschaftler des Thünen-Instituts angehören, hat dafür Entscheidungsgrundlagen erarbeitet.

    Informationsdienst Wissenschaft (idw)
  • 19.04.
    07:31
    Konzentration der Landwirtschaft in NRW schreitet voran

    Düsseldorf - Im Jahr 2016 bewirtschafteten in Nordrhein-Westfalen 33.688 landwirtschaftliche Betriebe eine Fläche von 1,44 Millionen Hektar.

    Proplanta
  • 19.04.
    02:00
    Mais vor Fusarium schützen

    Nicht nur Weizen, sondern auch alle anderen bedeutenden Getreidearten und der Mais sind durch Fusarium gefährdet. Fusarium-Pilze und Mykotoxine schmälern nicht nur die Erträge, sondern sie beeinflussen auch die Futterqualitäten negativ. Die Bedeutung von Fungizidbehandlungen im Mais wird deshalb zunehmen.

    Bayer CropScience Deutschland
  • 19.04.
    00:02
    Aprilfrost gefährdet Obstblüte

    Essen / Bonn - Das frostige Aprilwetter lässt die Obstbauern zittern. Der Deutsche Wetterdienst (DWD) erwartet in den nächsten Tagen zwar tagsüber durchaus Sonne und keinen Schnee mehr, dafür aber knackig kalte Nächte.

    Proplanta
  • 19.04.
    00:00
    Tafeln: Lebensmittel schätzen und Integration fördern

    Mit HeimatAcker, Tafel-Theater, interkulturellem TafelGarten und neun weiteren Projekten fördern ausgewählte Tafeln die Wertschätzung von Lebensmitteln und eine erfolgreiche Integration. Ab April starten die zwölf HeimatTafeln bundesweit mit ihren Projekte.

    UmweltDialog
  • 18.04.
    23:15
    Forscher entschlüsseln Immunität gegen Parasiten

    Fadenwürmer (Nematoden) sind ein großes Problem in der Landwirtschaft, weil sie als Parasiten viele wichtige Nutzpflanzen wie Weizen, Zuckerrüben und Kartoffeln befallen. Doch die Pflanzen können sich wehren. Wissenschaftler der Universität Bonn entdeckten mit Kollegen vom Sainsbury Laboratory Norwich ein Protein, das Pflanzen ermöglicht, verräterische Stoffe von Nematoden zu erkennen und Abwehrreaktionen gegen die Eindringlinge in Gang zu setzen. Diese Entdeckung soll dazu führen, Nutzpflanzen mit einer gesteigerten Abwehr gegen die Parasiten zu entwickeln. Die Ergebnisse sind in der aktuellen Ausgabe von „PLoS Pathogens“ publiziert.

    Pflanzenparasitäre Nematoden sind mikroskopisch kleine Würmer, die ihre Wirtspflanzen durch Entzug von Wasser und Nährstoffen schwächen. Die Schäden sind...

    innovations-report
  • 18.04.
    19:11
    Einsatz von Glyphosat: Eine Frage der Auswertung

    Über das Pestizid Glyphosat wird heftig gestritten. Ein Gespräch mit dem Biologen Roland Solecki, warum es so schwer ist, festzulegen, ob ein Stoff als krebserregend eingestuft wird.

    Süddeutsche Zeitung