Alle News

News zu Pflanzen und Forschung aus dem Netz

  • 13.06.
    12:15
    "Magisches" Netzwerk erhält Kulturpflanzen

    Durch „Ramsche“ wertvolle Gene erhalten, das klingt ja geradezu magisch: Mit dem aufwändigen Kreuzungsprogramm MAGIC erweitern deutsche Wissenschaftler die genetische Vielfalt bei Gerste. Die im Laufe des Projekts entstehenden Vielliniengemische können für die Züchtung moderner Sorten verwendet werden, um sie besser an den Klimawandel anzupassen.

    Industrieverband Agrar e.V. (IVA)
  • 13.06.
    10:42
    Umweltfragen sind Kulturfragen

    Bislang hält sich der Kulturbereich aus Umweltdebatten meist heraus. Angesichts von Herausforderungen wie dem Klimawandel ist das unverantwortlich. Ein Plädoyer für die Partnerschaft von Umwelt- und Kulturverbänden. Ein Standpunkt von Olaf Zimmermann, Geschäftsführer des Deutschen Kulturrates

    klimaretter.info
  • 12.06.
    22:02
    Einsatz für biologische Vielfalt: Anwälte der Umwelt

    Der erste Gebietsbetreuer Bayerns hat 1997 seine Arbeit aufgenommen. Heute gibt es in Bayern 42. Sie wurden von den Vereinten Nationen ausgezeichnet

    Süddeutsche Zeitung
  • 12.06.
    22:01
    Landwirtschaft: Düngeverträge halten Wasserpreis stabil

    Im Landkreis wird der Grenzwert für Nitrat überall eingehalten. Grund dafür sind Absprachen mit den Landwirten. Die Wasserversorger rechnen deshalb nicht mit höheren Kosten, wie man es anderswo in Deutschland tut

    Süddeutsche Zeitung
  • 12.06.
    21:00
    Unsere Ernährung beeinflusst soziales Entscheidungsverhalten

    Forscher der Universitäten Lübeck, München und London haben herausgefunden, dass unsere täglichen Mahlzeiten großen Einfluss darauf haben, wie wir uns in sozialen Situationen entscheiden.

    Informationsdienst Wissenschaft (idw)
  • 12.06.
    14:17
    Jessel für vorsorgliche Behandlung von Genome Editing-Verfahren als Gentechnik

    Bundesamt für Naturschutz (BfN) bekräftigt seine Forderung nach einer risikoorientierten Regulierung des „Genome Editing“ .

    Forum Grüne Vernunft
  • 12.06.
    14:01
    Neue Düngeverordnung ist in Kraft getreten

    Die Novelle der Düngeverordnung (DüV) trat am 2.Juni 2017 in Kraft.

    Proplanta
  • 12.06.
    13:34
    New report highlights 20 years of economic and environmental benefits from using biotech/GM crops

    Die Biotechnologie hat in den vergangenen 20 Jahren die Umweltbelastung der Landwirtschaft deutlich reduziert und das Wirtschaftswachstum in den 26 Ländern, in denen die Technologie eingesetzt wird, angeregt.

    Forum Grüne Vernunft
  • 12.06.
    12:15
    Ausbildungszahlen für die Grünen Berufe bundesweit leicht gestiegen

    Im laufenden Ausbildungsjahr 2016/2017 (Stichtag 31.12.2016) wurden in den landwirtschaftlichen Berufen bundesweit insgesamt 13.582 Ausbildungsverträge (+0,9 Prozent im Vorjahresvergleich) bei den zuständigen

    Bauernverband.de (DBV)
  • 12.06.
    11:26
    Geplante EU-Ökoverordnung nach drei Jahren vor dem Aus

    Bundesagrarminister Christian Schmidt hat einfache und übersichtliche EU-Regeln für Bioprodukte angemahnt.

    Proplanta
  • 12.06.
    06:00
    Xylella-Gefahr: Keine Pflanzen aus dem Urlaub mitbringen!

    Wer unbedacht Pflanzen aus dem Urlaub in südlichen Ländern mitbringt, kann ein gefährliches Bakterium einschleppen.

    Proplanta
  • 12.06.
    04:43
    Ernährung: Was in Bio-Limonaden steckt

    Hamburg (dpa/tmn) - Muss es unbedingt Bio sein? Die Frage stellen sich Verbraucher auch bei Limonade. Tatsächlich hat die Bio-Limo in einem Punkt die Nase vorn.

    Süddeutsche Zeitung
  • 11.06.
    13:38
    NABU und Alnatura fördern Umstellung auf Öko-Landwirtschaft

    Proplanta
  • 10.06.
    10:05
    Natur: Pflanzen vertrocknen - Gefahr durch Bakterien aus Südeuropa

    Rostock (dpa) - Wer unbedacht Pflanzen aus dem Urlaub in südlichen Ländern mitbringt, kann ein gefährliches Bakterium einschleppen. Davor warnt der Pflanzenschutzdienst im Landesamt für Landwirtschaft, Lebensmittelsicherheit und Fischerei (LALLF) in Rostock.

    Süddeutsche Zeitung
  • 10.06.
    02:46
    Umwelt: Umweltministerin Hendricks wirbt in Kalifornien für Klimaschutz

    San Francisco (dpa) - Die Bundesregierung und der US-Bundesstaat Kalifornien wollen in Sachen Klimaschutz noch enger zusammenarbeiten. Nach dem angekündigten Ausstieg der USA aus dem Pariser Klimaabkommen wertete es Bundesumweltministerin Barbara Hendricks als "wichtiges Signal", dass viele US-Bundesstaaten, Städte und Firmen sich weiter für den Klimaschutz einsetzen wollen. Bei einer Pressekonferenz mit dem kalifornischen Gouverneur Jerry Brown in San Francisco erklärte sie: "Wir reichen aber auch der amerikanischen Administration weiterhin die Hand für eine Rückkehr in die Weltklimagemeinschaft."

    Süddeutsche Zeitung