Event

Eine bestimmte transformierte Pflanzenzelle, aus der eine gentechnisch veränderte Pflanze hervorgeht.

Bei der Entwicklung einer gv-Pflanze wird zunächst eine Pflanzenzelle transformiert: Ziel ist es, das Genkonstrukt mit dem Gen für das neue Merkmal in das Genom der Pflanze zu integrieren.

Jedes erfolgreiche Transformationsereignis gilt als Event, das mit einem bestimmten Kürzel (etwa Bt11, MON863) bezeichnet wird.

Aus mehreren transformierten Zellen wird dasjenige Event ausgesucht, das sich am besten dazu eignet, zu einer Pflanzenlinie weiterentwickelt zu werden (Eliteevent). Einzelne Events können sich stark voneinander unterscheiden, je nach Zahl der eingeführten Genkonstrukte und der Stelle im Genom der Pflanze, an der sie integriert wurden.

Jede Pflanzenlinie, die aus einem bestimmten Event hervorgegangen ist, gilt als GVO, dessen Freisetzung oder kommerzielle Nutzung nach den Bestimmungen des Gentechnikrechts zu genehmigen sind. Diese Pflanzen bzw. das jeweilige Event können später in verschiedene Sorten eingekreuzt werden. So findet sich etwa das Event MON810 - ein gv-Mais - in zahlreichen Sorten.

Quelle: pflanzenforschung.de/biosicherheit

109 Bewertungen

Bewertung

3930 angesehen