Pflanzenerfinder

Großer

Mitmach-
Wettbewerb

Los geht's!

Galerie der Erfinder

Bild von Liv

Liv
7 Jahre

Galerie ansehen!

Macht mit und erfindet tolle neue Pflanzen!

Malt eure Superpflanze auf oder bastelt und fotografiert sie.

Bitte weiter scrollen

Die Pflanzenerfinder

Mitmach-Aktion für Kinder

Erfinde Deine Pflanze

Wie sähe Deine Wunschpflanze aus, wenn Du sie „erfinden“ könntest? Wie wächst sie, was wächst an ihr und wozu braucht man sie? Kann man sie essen oder mit ihr bauen? Wächst sie draußen oder im Haus? Wir freuen uns über alle Deine Ideen!

Schicke uns Dein gemaltes Bild, Deine Collage oder Dein gebasteltes oder modelliertes Objekt Deiner Wunschpflanze (oder ein Foto davon) und erkläre uns wie deine Pflanze funktioniert. Das kannst Du uns schreiben, zum Beispiel als Brief oder als E-Mail oder uns sagen (Deine Stimme kann man zum Beispiel mit einem Handy aufnehmen). Ihr dürft natürlich auch eine Wunschpflanze in Gruppenarbeit anfertigen.

Bitte gib in Deiner E-Mail oder Deinem Brief auch an, wie Du heißt und wie alt Du bist. Das sind die Informationen, die wir für die Bildergalerie brauchen. Dort kannst Du Dein Bild dann nachher anschauen.

Einverständniserklärung

Einverständniserklärung der Erziehungsberechtigten zur Nutzung der Bilder und Objekte bzw. von Fotos und Erklärungen

Mit der Zusendung des Bildes erklärt sich der/die Erzieher-in / Lehrer-in / Erziehungsberechtigte mit der Veröffentlichung des Bildes bzw. Objektes sowie der Erklärung dieses auf der Webseite www.Pflanzenforschung.de und der Nutzung des Bildes für weitere Projekte der Redaktion einverstanden (erweitertes redaktionelles Nutzungsrecht). Eine kommerzielle Nutzung der Bilder findet nicht statt.

Einverständniserklärung herunterladen

Jetzt mitmachen!

Mach mit!

Erfinde Deine eigene Pflanze.

Male, zeichne oder bastel sie in Deinen Lieblingsfarben.

Erkläre kurz in 5 Sätzen, was Deine Pflanze kann.

Du kannst Deine Ideen aufschreiben oder als Ton aufnehmen.

Schicke uns Dein Bild und Deine Erklärung.

Du kannst uns eine E-Mail an erfinder@pflanzenforschung.de schicken oder alles per Post senden. Bitte sag uns dabei auch deinen Namen und dein Alter.


Und dann findest Du Deine Pflanzenerfindung in der Bildergalerie zusammen mit den anderen tollen Ideen.




Beispiele

Die faszinierende Welt der Pflanzen

Pflanzen sind Alleskönner

Pflanzen sind nicht nur schön anzusehen, sondern sie erfüllen auch noch viele wichtige Aufgaben. Pflanzen ernähren uns und sie sind wahre Verwandlungskünstler: Man kann viele verschiedene Dinge aus ihnen machen, zum Beispiel Kleider, Papier oder Möbel und sogar Joghurtbecher können heutzutage aus ihnen hergestellt werden. Sie liefern uns aber auch Energie wie Wärme und Strom. Und sogar Benzin und Diesel können aus Pflanzen erzeugt werden. Viele Arzneimittel enthalten Stoffe, die aus Pflanzen stammen und uns heilen, wenn wir krank sind. Pflanzen beeinflussen sogar das Wetter und das Klima.

Kurz gesagt: Pflanzen beeinflussen unser gesamtes Leben!

Heute geht man davon aus, dass bis zu 500.000 Pflanzenarten auf der Erde wachsen. Diese Vielfalt ist ein Schatz, den wir verantwortungsbewusst nutzen und erhalten müssen.

Vor etwa 15.000 Jahren begannen die Menschen, einige Pflanzen gezielt anzupflanzen. Sie bauten diese in Gärten und auf Feldern an: Das war die Geburtsstunde der Landwirtschaft. Aus „wilden Pflanzen“ wurden Kulturpflanzen. Heute hat die Landwirtschaft die wichtige Aufgabe, Menschen und Tiere in der ganzen Welt zu ernähren.

Die Alleskönner der Zukunft

Wir Menschen stehen jedoch ständig vor neuen Herausforderungen. Immer mehr Menschen leben auf der Erde, dadurch benötigen wir auch immer mehr Nahrung. Probleme entstehen aber auch dadurch, dass sich unser Wetter und Klima verändern. Darauf müssen wir reagieren. Wir müssen Pflanzen züchten, die besser an diese Umweltbedingungen angepasst sind.

Wissenschaftler weltweit arbeiten daran, auch in Zukunft für alle Menschen genügend Nahrung, Kleidung und all die anderen wichtigen Dinge aus Pflanzen zu gewinnen. Daher müssen wir uns fragen: Wie müssen die Pflanzen zukünftig aussehen und was müssen diese können? Das sind Fragen, auf die Wissenschaftler Antworten suchen. Welche Ideen und Wünsche habt Ihr und wie sieht Eure Wunschpflanze aus?

Folgt uns in das Plantainment „Die Pflanzenerfinder“:

Leon
1

Riesen-Lecker-Pflanze

Leon, 5 Jahre

Erklärung des Erfinders

Das ist meine Riesen-Lecker-Pflanze. Sie ist groß und lang und oben ganz dick. Sie macht alle Menschen satt.

Bild vergrößern

Woran geforscht wird

Große Pflanzen mit großen Früchten sind nicht nur wichtig, weil wir davon satt werden, sondern weil wir aus Stängeln, Blättern und Wurzeln andere nützliche Dinge herstellen können. Ein Beispiel ist Getreide. Dazu gehören Weizen, Gerste, Roggen, Hafer oder Mais, die ihr bestimmt kennt. Man kann daraus z. B. Brot oder Cornflakes machen. Ein Bauer füttert auch seine Tiere mit Getreide.

Man kann daraus aber noch viel mehr machen: Aus den Getreideresten können Energie, also Strom und Wärme, oder auch Benzin für Autos erzeugt werden. Eine neue Idee ist, aus Stroh Joghurtbecher, Tüten und viele andere Gegenstände herzustellen. Bio-Plastik nennen wir das Material dann. Das Tolle daran ist, dass Gegenstände aus Bio-Plastik kleinen Bakterien und Pilzen als Nahrung dienen können, wenn man sie nicht mehr braucht. Diese kleinen Lebewesen können unsere Stroh-Joghurtbecher regelrecht auffressen und stellen aus diesen Abfällen wiederum Stoffe her, die für uns nützlich sein können. Diesen Kreislauf nennt man Recycling.

Damit die vielen Möglichkeiten, die ganze Getreidepflanze zu nutzen, auch funktionieren, müssen wir erforschen, wie viel Stroh auf dem Feld, wie viel für die Tiere und wie viel für andere Möglichkeiten benötigt werden. Ihr seht also, eine „Riesenpflanze“ ist wichtig, um viele Aufgaben zu erfüllen. Vor allem aber, um alle Menschen satt zu machen und gesund zu ernähren. Die „Riesenpflanze“ ist eine Idee, an der wir gerne weiter forschen.

Projekte aus der Forschung
Bild vergrößern
Cosima
2

Sorgenfresser-
pflanze

Cosima, 10 Jahre

Erklärung der Erfinderin

Meine Pflanze ist ein Sorgenfresser. Sie frisst Kindern ihre Sorgen einfach weg, damit sie keine Sorgen mehr haben.

Bild vergrößern

Woran geforscht wird

Blumen machen glücklich und lassen uns unsere Sorgen vergessen. Das liegt daran, dass sie schön aussehen und manche sogar toll duften. Es gibt aber auch Pflanzen, die mehr können. Obst und Gemüse ist zum Beispiel nicht nur bunt, sondern auch lecker und gesund.

Und wo wir schon beim Thema gesund sind: Früher, als es noch keine Apotheken gab, pflückten die Menschen ihre eigenen Heilpflanzen, wenn sie krank waren. Aus diesen machten sie dann Tee, Säfte, Salben und Pillen. Tee kann beruhigen oder wach machen und er hilft zum Beispiel gegen Husten und Halsschmerzen. In den Früchten, in den Blättern und in den Wurzeln von Pflanzen stecken viele interessante Geheimnisse, die es zu entdecken gibt. Pflanzen die uns heilen, fressen ja irgendwie auch Sorgen auf. Wir Forscher versuchen, diese Geheimnisse herauszubekommen, was manchmal gar nicht so einfach ist.

Da fällt mir noch etwas Anderes zur „Sorgenfresser-Pflanze“ ein: Viele Menschen arbeiten heute in Büros. Wissenschaftler haben kürzlich untersucht, wie sich Pflanzen im Büro so machen. Was denkt ihr, kosten diese Zeit, weil sie gegossen und gepflegt werden müssen oder helfen sie uns bei der Arbeit? Genau, die Forscher haben herausgefunden, dass die Menschen mit Pflanzen im Büro besser arbeiten. Sie fühlen sich wohler und haben mehr Freude bei der Arbeit, wenn im Büro nicht nur ein Computer, Tische und Stühle stehen, sondern auch Pflanzen.

Projekte aus der Forschung
Bild vergrößern
Maresa
3

Anziehsachen-Blume

Maresa, 7 Jahre

Erklärung der Erfinderin

Meine Pflanze kann was ganz Besonderes - an ihr wachsen ganz verschiedene Anziehsachen und das ist noch nicht alles. Je nach dem mit welcher Wasserfarbe man die Pflanze gießt, erhalten die Sachen ihre Farbe. "Geerntet" wird je nachdem - kleine Sachen für Babies nach sehr kurzer Zeit. Wenn Mama Sachen brauch, muss sie länger warten bis die "Früchte" groß genug sind.

Bild vergrößern

Woran geforscht wird

Jeder von uns hat einen Lieblingspulli oder ein Lieblingshemd. Mein weißer Kittel zum Beispiel gefällt mir am besten. Er besteht aus weißer Baumwolle. Eine Art Wolle, die an einem Strauch (sowas wie ein Mini-Baum) wächst, und nicht von Tieren stammt. Aus Baumwolle kann man viele schöne Anziehsachen herstellen. Leider können Pflanzen nicht nähen und stricken. Damit also aus der Baumwolle ein Pulli, ein Schal oder eine Mütze wird, brauchen wir jemanden, der das kann, zum Beispiel einen Schneider oder die Oma.

Damit unsere Sachen nicht so schnell kaputt gehen, versuchen wir, die Baumwolle fester zu machen. Und sollten trotzdem eine Hose oder ein Hemd kaputt gehen, kann man daraus wieder neue Anziehsachen herstellen. Die meisten unserer Anziehsachen sind aber nicht weiß wie mein Kittel. Die Menschen lieben es bunt und die meisten haben sogar eine Lieblingsfarbe. Meine ist, ... , ach so, dass wisst ihr ja schon. Welche Farbe ist Deine Lieblingsfarbe?

Eine Idee von Forschern war es, auf das Einfärben mit giftigen Farbstoffen zu verzichten und gleich farbige Baumwolle auf den Feldern wachsen zu lassen. Dies ist ihnen gelungen. Jeanshersteller nutzen bereits diese vorgefärbte Baumwolle. Das mit dem Färben von Pflanzen könnt ihr zu Hause probieren! Nehmt eine weiße Blume und stellt diese in Wasser mit blauer Tinte. Es ist zwar ein Trick, sieht aber trotzdem toll aus. Aber fragt vorher lieber eure Eltern.

Projekte aus der Forschung
Bild vergrößern
Theo
4

Geldbaum

Theo, 5 Jahre

Erklärung der Erfinders

Mein Pflanze braucht: Eisen, Wasser, Wind und ein bisschen Styropor-Krümel und Tee. Die Blätter kann man zupfen und essen. Dort kommt übrigens auch das Gold raus.

Bild vergrößern

Woran geforscht wird

Pflanzen die auf Schatzsuche gehen, Goldgräberpflanzen? Es gibt sie tatsächlich. Forscher fanden in der Nähe einer alten Goldmine in Australien, Pflanzen, die in ihren Blättern Gold gesammelt haben. Die Pflanzen nehmen mit ihren Wurzeln Wasser und Nährstoffe auf. Sie graben mit ihren Wurzeln tief ins Erdreich und stoßen dabei auch auf Metalle. In diesem Fall war es das wertvolle Metall Gold. Besonders Eukalyptusbäume saugen kleinste Goldkrümel aus dem Boden auf und transportieren diese in ihre Blätter.

Das klappt übrigens nicht nur mit Gold. Die Wissenschaftler fanden auch viele andere Metalle in den Pflanzen: Zink, Mangan und Kupfer. Die Pflanzen nehmen die zum Teil giftigen Metalle auf und verpacken diese so, dass diese ihnen nicht schaden. Weil diese auch giftig für Menschen und Tiere sind, können wir die Pflanzen als eine Art Staubsauger nutzen, um Böden zu reinigen. Mit ihren Goldpflanzen verbinden die Wissenschaftler noch eine andere Hoffnung. Sie würden diese gerne als Spürhunde einsetzen. Schnüffler, die ihnen verraten, ob unter der Erde Metalle versteckt sind. Die Forscher wissen dann, ob es sich lohnt, nach Gold oder anderen Bodenschätzen zu graben.

Bild vergrößern
Liv
5

Essens-Baum

Liv, 7 Jahre

Erklärung der Erfinderin

Meine Pflanze kann Essen halten. Wenn man möchte, kann man sich einfach etwas nehmen. Die Pflanze kann ihr Essen aber auch ablegen. Kommen aber Tiere vorbei, schnappt sie ganz schnell zu. Sie ernährt sich nämlich von Tieren. Laufen kann sie übrigens auch. Wenn also jemand kommt, muss er sich einfach etwas nehmen, wie zum Beispiel ein Törtchen. Er muss sich dann aber auch bedanken und „Danke liebe Pflanze“ sagen. Es wächst dann gleich ein neuer Muffin nach. So geht das auch mit den anderen Sachen: Es gibt Hähnchenschenkel, Brot, Eis, Spaghetti, Pommes Frittes, Tomatensuppe und Würstchen mit Ketchup.

Meine Pflanze ist übrigens an manchen Stellen blau. So fängt sie nämlich die Tiere. Weil die Farbe giftig ist, warnt sie die Menschen davor, aber nicht die Tiere, die von einem süßen Duft angelockt werden. Frisst ein hungriger Löwe also das Fleisch, wird er ganz müde. Die Pflanze beißt dann zu und frisst den Löwen auf. So ernährt sich meine Pflanze.

Bild vergrößern

Woran geforscht wird

Pflanzen sind irgendwie auch pfiffig und schlau. Fleischfressende Pflanzen sind ein gutes Beispiel. Weil sie im Boden zu wenig Nahrung finden, locken sie Fliegen und andere Insekten an, um diese zu verspeisen und satt zu werden. Wir Menschen haben es da einfacher. Wenn wir Appetit auf einen Apfel haben, pflücken wir ihn von einem Apfelbaum oder kaufen ihn im Supermarkt.

Doch damit an einem Baum Früchte wachsen, muss er sorgfältig gepflegt werden. Wir Wissenschaftler versuchen daher, herauszufinden, was genau Pflanzen brauchen, damit sie gut wachsen und leckere Früchte tragen. Da die einen aber lieber süße und saftige Äpfel mögen und die anderen eher saure und knackige, versuchen wir, das Geheimnis des Geschmacks zu lüften, damit jeder seinen Lieblingsapfel bekommt. Wer sich übrigens nicht entscheiden kann, der kann auch mehrere Apfelsorten an ein einem Baum wachsen lassen. Gärtner nennen das Pfropfen. Clever, nicht wahr?

Nicht nur Pflanzen einer Art – also Apfel und Apfel – sondern auch verschiedene Arten können so auf einen Stamm gepflanzt werden und wachsen. Je ähnlicher diese sind, desto besser. So können ohne Probleme Pflaumen, Pfirsiche, Mandeln und Aprikosen an einem Baum wachsen.

Das Pfropfen wird aber nicht nur genutzt, um mehr Abwechslung in kleine Gärten zu bekommen. Durch das Pfropfen können Obstsorten aber auch Blumen (z. B. Rosen) oder Weinreben viele hundert Jahre alt werden. So geht´s: Stirbt ein alter Baum ab, nimmt man einen Zweig und verbindet diesen mit dem Stamm und Wurzel eines jungen Baumes. Das Pfropfen hilft aber auch, wenn sich die Wurzeln eines Baumes mit besonders vielen leckeren Früchten nicht an einem Standort wohlfühlen. In diesem Fall nimmt man einfach einen Baum, der dort besser mit dem Boden, dem Wetter und dem Klima zurechtkommt und pfropft auf seinen Stamm die Äste des Baumes mit den leckeren Früchten.

Welche Pflanzen würdet ihr pfropfen, um euer Lieblingsobst an ein und demselben Baum wachsen zu haben?

Projekte aus der Forschung
Bild vergrößern

Galerie

Anzeigen
Leon
(5 Jahre)
Anzeigen
Cosima
(10 Jahre)
Anzeigen
Maresa
(7 Jahre)
Anzeigen
Theo
(5 Jahre)
Anzeigen
Liv
(7 Jahre)
Anzeigen
Anakain
(9 Jahre)
Anzeigen
Felicitas
(9 Jahre)
Anzeigen
Maxime
(8 Jahre)
Anzeigen
Jette
(11 Jahre)
Anzeigen
Nicolas
(8 Jahre)
Anzeigen
Lucy
(10 Jahre)
Anzeigen
Stella
(7 Jahre)
Anzeigen
Alisa
(8 Jahre)
Anzeigen
Leni
(8 Jahre)
Anzeigen
Antonia
(8 Jahre)
Anzeigen
Sophie
(7 Jahre)
Anzeigen
Felix
(6 Jahre)
Anzeigen
Lisa
(8 Jahre)
Anzeigen
Lorand
(6 Jahre)
Anzeigen
Annika
(6 Jahre)
Anzeigen
Emile
(7 Jahre)
Anzeigen
Mathis
(5 Jahre)
Anzeigen
Hannes
(8 Jahre)
Anzeigen
Seraphina
(8 Jahre)
Anzeigen
Maja
(6 Jahre)
Anzeigen
Isidora
(8 Jahre)
Anzeigen
Emilia
(8 Jahre)
Anzeigen
Lea-Marie
(7 Jahre)
Anzeigen
Elektrofleischfresser
(7 Jahre)
Anzeigen
Carla und Anouk
(8 und 12 Jahre)
Anzeigen
Jonas
(7 Jahre)
Anzeigen
Nick
(10 Jahre)
Anzeigen
Helena
(8 Jahre)
Anzeigen
Lucy
(6 Jahre)
Anzeigen
Antonia
(10 Jahre)
Anzeigen
Lena
(8 Jahre)
Anzeigen
Franzi
(6 Jahre)
Anzeigen
Sophie
(6 Jahre)
Anzeigen
Rosie
(6 Jahre)
Anzeigen
Pablo
(7 Jahre)
Anzeigen
Maja
(11 Jahre)
Anzeigen
Tony
(8 Jahre)
Anzeigen
Moritz
(8 Jahre)
Anzeigen
Patricia
(12 Jahre)
Anzeigen
Chiara
(8 Jahre)
Anzeigen
Amira
(7 Jahre)
Anzeigen
Aaron
(9 Jahre)
Anzeigen
Amina
(6 Jahre)
Anzeigen
Amy
(6 Jahre)
Anzeigen
Angelo
(9 Jahre)
Anzeigen
Anna
(9 Jahre)
Anzeigen
Athina
(8 Jahre)
Anzeigen
Cacilia
(9 Jahre)
Anzeigen
Celine
(10 Jahre)
Anzeigen
Charlotte
(9 Jahre)
Anzeigen
Chiara
(9 Jahre)
Anzeigen
David
(11 Jahre)
Anzeigen
Dorian
(6 Jahre)
Anzeigen
Edgar, Pierre, Leon, Antonio
(10 Jahre)
Anzeigen
Eila
(9 Jahre)
Anzeigen
Emely
(9 Jahre)
Anzeigen
Erik
(7 Jahre)
Anzeigen
Erik, Max
(9 Jahre)
Anzeigen
Finley
(7 Jahre)
Anzeigen
Gunnar
(6 Jahre)
Anzeigen
Hannah
(6 Jahre)
Anzeigen
Helene
(6 Jahre)
Anzeigen
Jasmin
(6 Jahre)
Anzeigen
Jeremy
(9 Jahre)
Anzeigen
Julien
(6 Jahre)
Anzeigen
Julius, John
(10 Jahre)
Anzeigen
Justus
(6 Jahre)
Anzeigen
Karla
(11 Jahre)
Anzeigen
Kim
(9 Jahre)
Anzeigen
Lara, Lucy
(10 Jahre)
Anzeigen
Lars
(9 Jahre)
Anzeigen
Lavinia
(6 Jahre)
Anzeigen
Lewin
(6 Jahre)
Anzeigen
Liliana
(6 Jahre)
Anzeigen
Linnea
(9 Jahre)
Anzeigen
Louis
(6 Jahre)
Anzeigen
Lucia
(7 Jahre)
Anzeigen
Lysander
(7 Jahre)
Anzeigen
Marie
(6 Jahre)
Anzeigen
Mark
(6 Jahre)
Anzeigen
Maya
(6 Jahre)
Anzeigen
Mia
(6 Jahre)
Anzeigen
Mio
(7 Jahre)
Anzeigen
Morticia
(6 Jahre)
Anzeigen
Nora
(10 Jahre)
Anzeigen
Paul
(7 Jahre)
Anzeigen
Paula
(6 Jahre)
Anzeigen
Piet
(6 Jahre)
Anzeigen
Raykia
(9 Jahre)
Anzeigen
Safira
(7 Jahre)
Anzeigen
Simon, Jannis
(10 Jahre)
Anzeigen
Stefan
(8 Jahre)
Anzeigen
Stine
(6 Jahre)
Anzeigen
Tailor
(6 Jahre)
Anzeigen
Tamina
(6 Jahre)
Anzeigen
Tom
(9 Jahre)
Anzeigen
Tristan
(6 Jahre)
Anzeigen
Vincent
(6 Jahre)
Anzeigen
Zoe
(6 Jahre)
Anzeigen
Isabell und Julia
(9 Jahre)
Anzeigen
Alexa und Yonna
(10 und 9 Jahre)
Anzeigen
Erik und Vincent
(9 Jahre)
Anzeigen
Gustav
(10 Jahre)
Anzeigen
Hendrik und Hannes
(9 Jahre)
Anzeigen
Isabelle, Celina und Jameli
(10, 9 und 9 Jahre)
Anzeigen
Isabella
(11 Jahre)
Anzeigen
Laura
(9 Jahre)
Anzeigen
Nele, Maria, Emilia und Lana
(9 Jahre)
Anzeigen
Oliver
(9 Jahre)
Anzeigen
Scorla
(9 Jahre)
Anzeigen
Theo
(9 Jahre)
Anzeigen
Tim und Ole
(10 und 9 Jahre)
Anzeigen
Maja
(10 Jahre)
Anzeigen
Hannes
(5 Jahre)
Anzeigen
Christian
( Jahre)
Anzeigen
Amelie
(8 Jahre)
Anzeigen
Antonia
(9 Jahre)
Anzeigen
Charlotte
(8 Jahre)
Anzeigen
Emil
(10 Jahre)
Anzeigen
Julius
(8 Jahre)
Anzeigen
Lotta
(9 Jahre)
Anzeigen
Luko und Nico
(9 Jahre)
Anzeigen
Sophie
(9 Jahre)
Anzeigen
Vivian
(8 Jahre)
Anzeigen
Kimi
(9 Jahre)
Anzeigen
Benni
(6 Jahre)
Anzeigen
Dustin
(6 Jahre)
Anzeigen
Emily
(6 Jahre)
Anzeigen
Emma
(5 Jahre)
Anzeigen
Erik
(6 Jahre)
Anzeigen
Gustaf
(6 Jahre)
Anzeigen
Hinda
(5 Jahre)
Anzeigen
Jason
(6 Jahre)
Anzeigen
Lina
(5 Jahre)
Anzeigen
Niklas
(6 Jahre)
Anzeigen
Sophie
(5 Jahre)
Anzeigen
Stella
(5 Jahre)
Anzeigen
Timon
(6 Jahre)
Anzeigen
Vivien
(5 Jahre)
Anzeigen
Andre
(6 Jahre)
Anzeigen
Emily
(6 Jahre)
Anzeigen
Jason
(7 Jahre)
Anzeigen
Jonas
(6 Jahre)
Anzeigen
Julia
(6 Jahre)
Anzeigen
Lucas
(7 Jahre)
Anzeigen
Mattes
(6 Jahre)
Anzeigen
Max
(8 Jahre)
Anzeigen
Natalie
(8 Jahre)
Anzeigen
Roman
(6 Jahre)
Anzeigen
Ryan
(6 Jahre)
Anzeigen
Steven
(6 Jahre)
Anzeigen
Adrian
(9 Jahre)
Anzeigen
Jakob
(8 Jahre)
Anzeigen
Karan
(9 Jahre)
Anzeigen
Lukas
(8 Jahre)
Anzeigen
Marius
(8 Jahre)
Anzeigen
Sophia
(8 Jahre)
Anzeigen
Stella
(9 Jahre)
Anzeigen
Stevie
(9 Jahre)
Anzeigen
Tim
(9 Jahre)
Anzeigen
Attila
(7 Jahre)
Anzeigen
Johanna
(9 Jahre)
Anzeigen
Johannes
(9 Jahre)
Anzeigen
Lukas
(7 Jahre)
Anzeigen
Marlon, Max und Moritz
(9,8 und 10 Jahre)
Anzeigen
Sam
(8 Jahre)
Anzeigen
Simon, Lukas und Attila
(8 und 7 Jahre)
Anzeigen
Marion
(10 Jahre)
Anzeigen
Attila
(7 Jahre)
Anzeigen
Lukas
(7 Jahre)
Anzeigen
Luca und Sam
(9 und 8 Jahre)
Anzeigen
Marlon, Max und Moritz
(9,8 und 10 Jahre)
Anzeigen
Simon
(8 Jahre)
Anzeigen
Attila
(7 Jahre)
Anzeigen
Kimberley
(9 Jahre)
Anzeigen
Lukas
(7 Jahre)
Anzeigen
Marlon, Max und Moritz
(9,8 und 10 Jahre)
Anzeigen
Leyla
(10 Jahre)
Anzeigen
Sam
(8 Jahre)
Anzeigen
Marlon, Max und Moritz
(9,8 und 10 Jahre)
Anzeigen
Akif
(7 Jahre)
Anzeigen
Anton
(6 Jahre)
Anzeigen
Esosa
(7 Jahre)
Anzeigen
Fabian
(8 Jahre)
Anzeigen
Filip
(7 Jahre)
Anzeigen
Helena
(7 Jahre)
Anzeigen
Ida
(6 Jahre)
Anzeigen
Justin
(7 Jahre)
Anzeigen
Lea
(8 Jahre)
Anzeigen
Linus
(6 Jahre)
Anzeigen
Madlen
(7 Jahre)
Anzeigen
Mara
(7 Jahre)
Anzeigen
Robin
(8 Jahre)
Anzeigen
Romy
(7 Jahre)
Anzeigen
Selayesh
(7 Jahre)
Anzeigen
Anonym
( Jahre)
Anzeigen
Charlotte
(7 Jahre)
Anzeigen
Ellen
(7 Jahre)
Anzeigen
Felix
(7 Jahre)
Anzeigen
Franz
(7 Jahre)
Anzeigen
Fritzi
(8 Jahre)
Anzeigen
Henrik
(8 Jahre)
Anzeigen
Joschua
(7 Jahre)
Anzeigen
Lucia
(8 Jahre)
Anzeigen
Malon
(8 Jahre)
Anzeigen
Martin
(7 Jahre)
Anzeigen
Nikita
(7 Jahre)
Anzeigen
Nina
(8 Jahre)
Anzeigen
Richard
(8 Jahre)
Anzeigen
Roger
(8 Jahre)
Anzeigen
Sarah
(8 Jahre)
Anzeigen
Tibor
(8 Jahre)
Anzeigen
Wieland
(8 Jahre)
Anzeigen
Anonym
(11 Jahre)
Anzeigen
Alex
(10 Jahre)
Anzeigen
Anton
(11 Jahre)
Anzeigen
Arian
(10 Jahre)
Anzeigen
Alexander
(10 Jahre)
Anzeigen
Bent
(10 Jahre)
Anzeigen
Alex
(10 Jahre)
Anzeigen
Celina
(10 Jahre)
Anzeigen
Celine
(11 Jahre)
Anzeigen
Daniel
(10 Jahre)
Anzeigen
Danielle
(11 Jahre)
Anzeigen
David
(10 Jahre)
Anzeigen
Emma
(10 Jahre)
Anzeigen
Fabian
(10 Jahre)
Anzeigen
Helena
(11 Jahre)
Anzeigen
Hendrik
(10 Jahre)
Anzeigen
Isabelle
(10 Jahre)
Anzeigen
Jan
(10 Jahre)
Anzeigen
Joline
(10 Jahre)
Anzeigen
Jana
(10 Jahre)
Anzeigen
Jonas
(11 Jahre)
Anzeigen
Jan
(10 Jahre)
Anzeigen
Katharina
(11 Jahre)
Anzeigen
Jonas
(10 Jahre)
Anzeigen
Lena
(10 Jahre)
Anzeigen
Lennard
(10 Jahre)
Anzeigen
Marina
(10 Jahre)
Anzeigen
Max
(11 Jahre)
Anzeigen
Michel
(10 Jahre)
Anzeigen
Nathalie
(11 Jahre)
Anzeigen
Max
(11 Jahre)
Anzeigen
Pauline
(11 Jahre)
Anzeigen
Philipp
(10 Jahre)
Anzeigen
René
(10 Jahre)
Anzeigen
Anonym
(10 Jahre)
Anzeigen
Sabrina
(10 Jahre)
Anzeigen
Philipp
(11 Jahre)
Anzeigen
Selina
(10 Jahre)
Anzeigen
Anonym
(10 Jahre)
Anzeigen
Sophie
(10 Jahre)
Anzeigen
Sina
(10 Jahre)
Anzeigen
Anonym
(10 Jahre)
Anzeigen
Valentin
(10 Jahre)
Anzeigen
Sophie
(11 Jahre)
Anzeigen
Nica
( Jahre)
Anzeigen
Vincent
(13 Jahre)
Anzeigen
Aliyah-Marie
(9 Jahre)
Anzeigen
Anna
(8 Jahre)
Anzeigen
Anton
(7 Jahre)
Anzeigen
Aurelia
(8 Jahre)
Anzeigen
Cecilia
(8 Jahre)
Anzeigen
Constantin
(6 Jahre)
Anzeigen
Daria
(8 Jahre)
Anzeigen
Elias
(8 Jahre)
Anzeigen
Emma
(7 Jahre)
Anzeigen
Hannes
(7 Jahre)
Anzeigen
Josepha
(6 Jahre)
Anzeigen
Otto
(7 Jahre)
Anzeigen
Jakob
(6 Jahre)
Anzeigen
Jesaja
(6 Jahre)
Anzeigen
June
(6 Jahre)
Anzeigen
Kay
(6 Jahre)
Anzeigen
lennart
(7 Jahre)
Anzeigen
Loulou
(7 Jahre)
Anzeigen
Marita
(7 Jahre)
Anzeigen
Mascha
(7 Jahre)
Anzeigen
Leo
(7 Jahre)
Anzeigen
Oskar
(8 Jahre)
Anzeigen
Pablo
(7 Jahre)
Anzeigen
Pascal
(8 Jahre)
Anzeigen
Philine
(8 Jahre)
Anzeigen
Pina
(9 Jahre)
Anzeigen
Titus
(6 Jahre)