Bildquelle: © Shutterstock.com/Elena Anisimova
Bildquelle: © Shutterstock.com/Elena Anisimova

Welche Pflanzenvielfalt nutzen wir?

Eigentlich hätten wir eine riesige Auswahl, denn weltweit gibt es etwa 400.000 verschiedene Pflanzenarten. Tatsächlich nutzen wir aber nur etwa 20.000 davon als Nahrungs-, Heil- und Genussmittel oder auch für technische Zwecke. Kultiviert hat die Menschheit bisher etwa 500 verschiedene Pflanzenarten, von denen lediglich sieben als Grundnahrungsmittel die ganze Weltbevölkerung ernähren.

Bei den Nahrungspflanzen haben ertragreiche, widerstandsfähige Hochleistungssorten alte Landsorten bereits vielerorts verdrängt. Doch damit gehen nicht nur geschmackliche Varianten, sondern auch wertvolle genetische Informationen verloren.

Auch bei Arzneimitteln profitieren wir von pflanzlicher Vielfalt. Denn mehr als die Hälfte aller in Deutschland hergestellten Arzneien basieren auf Heilpflanzen oder deren Inhaltsstoffe. Nicht alle können kultiviert werden und werden noch immer in freier Wildbahn gesammelt. Doch viele dieser Pflanzen sind bereits vom Aussterben bedroht und besonders schützenswert, denn auf ihre Inhaltsstoffe können wir nur schwer verzichten.

Journal Feature