Futtern vor der Flimmerkiste

27.10.2010 | von Redaktion Pflanzenforschung.de

Nahrungsicherung und -qualität sind Herausforderung für die Zukunft. (Quelle: © iStockphoto.com/Morgan Lane Studios)
Nahrungsicherung und -qualität sind Herausforderung für die Zukunft. (Quelle: © iStockphoto.com/Morgan Lane Studios)

Essen ist Leben und ein wichtiges Thema der Pflanzenforschung. In der ARD dreht sich in dieser Woche alles um das Thema Ernährung.

Die Weltbevölkerung wächst. So auch der Hunger in der Welt. Gleichzeitig sind weltweit ernährungsbedingte Krankheiten auf dem Vormarsch. An erster Stelle Adipositas. Die Fettleibigkeit wird mehr und mehr zur Volkskrankheit Nummer eins. Wir ernähren uns ungesund, nehmen uns wenig Zeit für eine vollwertige und gesunde Kost. Zudem gehen trotz aller Fortschritte nach wie vor 30 % unserer Nahrungsmittel verloren. Nachernteverluste ist der Fachbegriff hierfür. Auch das Wegwerfen von Lebensmitteln in einer Überflussgesellschaft gehört dazu. Weitere 30 % Ertrag gehen bereits vor der Ernte verloren. Verstärkt wirken die Effekte des Klimawandels auf den Ertrag. Vor allem Entwicklungsländer leider darunter. Die Bauern erzielen durch Trockenheit, Versalzung, Überschwemmungen oder fehlende Produktionsmittel und Technologien geringere Ernten. Auch Verwerfungen durch eine national orientierte Handelspolitik können sich massiv auf die globale Ernährungssituation auswirken. Besonders betroffen sind erneut die armen Länder. Lokale Erzeugerpreise für Lebensmittel in diesen Ländern können häufig nicht mit ausländischen Importen konkurrieren. Die Nahrungssicherung und die Qualität unserer Nahrung waren, sind und bleiben eine große, wenn nicht sogar die größte Herausforderung unserer Zeit.

Die Pflanzenforschung widmet sich mit vielfältigen Forschungsaktivitäten den Themen Ernährungssicherheit und Ernährungsqualität. Ertragreiche und schädlingsresistente Pflanzensorten werden entwickelt und leisten damit einen Beitrag zur Nahrungssicherung weltweit. Die Pflanzenforschung erforscht, wie Verluste vor, während oder nach der Ernte verringert werden können. Zudem entwickeln Wissenschaftler Pflanzen mit einem erhöhten Gehalt an gesundheitsfördernden Inhaltsstoffen. Mehr Informationen zu Pflanzenforschungsprojekten mit dem Fokus Ernährung finden Sie auf unserer Webseite im Themenfeld Ernährung / Gesundheit.

Ihre besondere Aufmerksamkeit wollen wir jedoch auf die ARD-Themenwoche „Essen ist Leben“ richten. In zahlreichen TV- und Radiobeiträgen widmet sich die ARD eine Woche lang umfassend dem Thema Ernährung. Auf der Internetseite zur Themenwoche gibt es zudem weiterführende Informationen und viel Kulinarisches zu entdecken.

Zur ARD-Themenseite gelangen sie hier.

195 Bewertungen

Bewertung

5265 angesehen

Kommentare

Kommentiere diesen Beitrag

Bitte geben Sie die Zeichen im Bild unten ein. (Dies dient ausschließlich dem Schutz vor Spam.)


Captcha Code

Click the image to see another captcha.