Alle News

News zu Pflanzen und Forschung aus dem Netz

  • 21.05.
    10:03
    Tübinger Wissenschaftler an Großvorhaben der Biodiversitätsforschung beteiligt

    Im Schwerpunktprogramm der Deutschen Forschungsgemeinschaft „Biodiversitätsexploratorien“ werden Zusammenhänge zwischen Landnutzung, Artenvielfalt und Ökosystemprozessen untersucht

    Informationsdienst Wissenschaft (idw)
  • 21.05.
    08:30
    Agrar-Berufsschullehrer sollen bundeseinheitliche Ausbildung bekommen

    Vertreter der Landwirtschaft und von Lehrerverbänden haben vereinbart, eine gemeinsame Zielkonzeption zur Profilierung des Lehrerberufs für berufsbildende Schulen sowie für die Lehrerqualifizierung im Bereich der Land- und Agrarwirtschaft zu erarbeiten.

    Top AgrarOnline
  • 20.05.
    12:14
    Merkel sieht keine Akzeptanz für Genpflanzen

    Kanzlerin Angela Merkel (CDU) sieht trotz eigener Aufgeschlossenheit für gentechnisch veränderte Pflanzen auf lange Sicht keine Akzeptanz für das Thema in Deutschland. «Da hilft ein Blick in den Deutschen Bundestag wie auch in den Bundesrat, wo die Aussicht auf eine Mehrheit für die Gentechnik in weiter Ferne ist», sagte Merkel der «Leipziger Volkszeitung» (Dienstag). «Das wird sich auf absehbare Zeit auch nicht ändern.»

    Proplanta.de
  • 20.05.
    11:46
    Gentechnik | Merkel spielt auf Zeit

    Bundeskanzlerin Angela Merkel schiebt die Entscheidung zum Anbau von gentechnisch veränderten (GV-)Pflanzen weiter hinaus. In Deutschland sieht sie für die Kulturen keine Chancen.

    Agrarzeitung
  • 20.05.
    10:29
    EU-Agrarrat | Lücken im Pflanzenschutz schließen

    Vor allem im Obst- und Gemüsebau gibt es gegen verschiedene Krankheiten keine ausreichenden Pflanzenschutzmittel. Der EU-Agrarrat in Brüssel plant eine Koordinierungsstelle für die Indikationslücken.

    Agrarzeitung
  • 20.05.
    09:56
    Linke dringt auf Novellierung des Düngerechts

    Eine Verschärfung des Düngerechts fordert die Linksfraktion im Bundestag in einem Antrag. Darin plädiert die Oppositionsfraktion für eine Novellierung der Düngeverordnung mit dem Ziel, den Nährstoffeintrag in Grund- und Oberflächengewässer konsequent zu verringern.

    Top AgrarOnline
  • 20.05.
    09:55
    Gentechnik-Diskussion erst nach der Europawahl

    Die Brüsseler Chefdiplomaten der EU-Mitgliedstaaten werden erst nach der Europawahl, evt. am 28. Mai, eine Probeabstimmung über neue Regeln für nationale Anbauverbote gentechnisch veränderter Pflanzen durchführen. Das wurde vergangene Woche in Brüssel bekannt.

    Top AgrarOnline
  • 19.05.
    16:52
    Ungesunde Ernährung gefährlicher als Rauchen

    Während immer noch viele Menschen hungern, essen andere zu viele ungesunde Lebensmittel. Die WHO will nun stärker gegen Fettsucht bei Kindern vorgehen. Schlechte Ernährung wird nach Ansicht von UN-Experten zu einem immer größeren Gesundheitsrisiko für viele Menschen. «Ein Teil der Welt isst sich im wahrsten Sinne des Wortes zu Tode», warnte die Generaldirektorin der Weltgesundheitsorganisation (WHO), Margaret Chan, am Montag in Genf.

    Proplanta.de
  • 19.05.
    16:45
    Bioenergiebranche kritisiert EEG-Novelle

    hib 259/2014, Bioenergiebranche kritisiert EEG-Novelle

    Heute im Bundestag (hib)
  • 19.05.
    16:16
    biotechnologie.tv: 120. Folge

    Emanuelle Charpentier forscht an molekularen Scheren und wurde jüngst mit der Alexander von Humboldt-Professur ausgezeichnet. Außerdem: Ein Comicvideo zur biobasierten Wirtschaft und  die Citizen Science-Plattform "Bürger schaffen Wissen". 

    Biotechnologie.de
  • 19.05.
    15:27
    DBFZ-Fachgespräch diskutiert mit Branchenexperten die Zukunft von Biokraftstoffen

    Die förderpolitischen Ziele und Rahmenbedingungen für den Biokraftstoffsektor unterliegen auf nationaler und europäischer Ebene kontinuierlichen Anpassungen. So strebt die Europäische Kommission an, ab 2020 keine Biokraftstoffe mehr zu fördern, die aus landwirtschaftlichen Rohstoffen stammen. Die Bundesregierung sieht die Umstellung von einer energetischen Quote auf eine Treibhausgasvermeidungsquote (THG-Quote) ab 2015 vor. Entwicklungen, die zu großen Unsicherheiten in Bezug auf die Zielrichtungen und damit verbundenen erforderlichen Planungssicherheiten für Wirtschaft, Politik und Wissenschaft führen.

    Informationsdienst Wissenschaft (idw)
  • 19.05.
    11:30
    Wie viel Patentschutz braucht die Gesellschaft?

    Am Freitag, 30. Mai 2014, gehen Experten in der Bayerischen Akademie der Wissenschaften der Frage nach, ob bzw. unter welchen Umständen Patente Innovationen in Technik und Wissenschaft befördern oder hemmen.

    Informationsdienst Wissenschaft (idw)
  • 19.05.
    10:28
    Kohle-Doping für Biogasanlagen: Mit Biokohle zu höheren Gaserträgen

    Wissenschaftler am Potsdamer Leibniz-Institut für Agrartechnik konnten zeigen, dass der Einsatz von Biokohle einen effektiven Ansatz zur Erhöhung der Biogasausbeute sowie zur Stabilisierung des Biogasprozesses bietet. Die in Biogasanlagen häufig auftretende Ammonium-Hemmung kann mit Biokohle reduziert werden. Biokohle, ein Produkt der thermochemischen Behandlung von Biomasse, kann aus den Gärresten der Biogasanlage selbst hergestellt werden und zwar so, dass sich die energetische Ausbeute steigern lässt. Die Ergebnisse wurden soeben in der renommierten Fachzeitschrift „Bioresource Technology“ veröffentlicht.

    Informationsdienst Wissenschaft (idw)
  • 19.05.
    09:44
    Freihandelsabkommen darf EU-Lebensmittelstandards nicht absenken

    Die grundlegenden Unterschiede des Verbraucherschutzes in der Europäischen Union und den USA haben die Verbraucherschutzminister der Länder unterstrichen.

    Top AgrarOnline
  • 19.05.
    09:28
    Kritik an Agrarspekulation geht am Problem vorbei

    Eine unsachliche Argumentation und die Vernachlässigung wichtigerer Fragen der Welternährung hat der Wirtschaftswissenschaftler Prof. Ingo Pies von der Universität Halle den Nichtregierungsorganisationen (NGO) vorgeworfen, die in der Agrarspekulation die Hauptursache für steigende Nahrungsmittelpreise und Hunger sehen.

    Top AgrarOnline