Biosicherheit

gv-Mais / gv-Zuckerrübe

Biologische Begleitforschung zu Auswirkungen von Fruchtfolgen mit transgenen, herbizidresistenten Nutzpflanzen auf Bodenmikroorganismen

Koordinator: PD Dr. Christoph Tebbe – Bundesforschungsanstalt für Landwirtschaft (FAL) (seit 2008 Johann Heinrich von Thünen-Institut (vTI)) Institut für Agrarökologie

Projektbeschreibung

Zuckerrüben und Mais werden oft innerhalb eines dreijährigen Fruchtwechsels angebaut. In diesem Projekt sollten mögliche Auswirkungen einer mehrjährigen Fruchtfolge von gentechnisch veränderten herbizidresistenten Zuckerrüben- und Maispflanzen auf Bodenmikroorganismen untersucht werden.
Wie wirkt sich der Anbau der transgenen Pflanzen auf Struktur und Funktion von mikrobiellen Gemeinschaften in Böden aus?

Vollständige Projektbeschreibung
zur Website

http://www.pflanzenforschung.de/biosicherheit/in...

Eckdaten
B

Biosicherheit

gv-Mais / gv-Zuckerrübe

Projektlaufzeit

1998 - 2001

Förderkennzeichen

0311740

Fördersumme

Öffentlich: 0,00 €
Privat: 0,00 €
Gesamt: 0,00 €