GABI FUTURE

GROWTH

Ertragserhöhung bei Raps

Koordinator: Prof. Dr. Thomas Schmülling – Freie Universität Berlin

Projektbeschreibung

Raps ist Deutschlands wichtigste Ölpflanze. Für seine zukünftige Nutzung und die internationale Wettbewerbsfähigkeit der Pflanzenzüchtung ist eine verbesserte Produktivität wichtig. Es ist das Ziel des GABI-GROWTH Projektes, die Produktivität von Raps durch die gezielte Änderung von limitierenden Faktoren zu erhöhen. Ein spezifisches Ziel ist eine Verbesserung des Wurzelsystems, was für die Aufnahme von Wasser und Mineralstoffen relevant ist. Weitere Ziele sind eine verbesserte zeitliche Steuerung der Seneszenz, was von Bedeutung für den Nährstoffexport in die Samen ist, und eine veränderte Größe der reproduktiven Meristeme, die den Samenertrag mitbestimmen. Ergebnisse der Grundlagenforschung haben gezeigt, dass das Hormon Cytokinin bei der quantitativen Regulation dieser Merkmale eine wichtige Rolle spielt. Die Projektziele sollen durch eine zeitlich und/oder örtlich spezifische Veränderung des Cytokininstatus in der Pflanze erreicht werden. Verschiedene Ansätze, den Cytokininstatus in Pflanzen zu verändern, wurden entwickelt und in Modellpflanzen erprobt. Dabei wurden sowohl gentechnische Methoden als auch Methoden des Smart breeding verwendet. In GABI-GROWTH sollen diese Ergebnisse für die praktische Pflanzenzüchtung nutzbar gemacht werden, insbesondere für eine Erhöhung der Produktivität von Raps. Das Projekt verbindet hochwertige Grundlagenforschung mit der Erfahrung eines großen Pflanzenzüchtungsunternehmens.

Eckdaten
G

GABI FUTURE

GROWTH

Projektlaufzeit

01.01.2008 - 31.12.2010

Fördersumme

Öffentlich: 569.309,00 €
Privat: 99.289,00 €
Gesamt: 668.598,00 €
Herr Prof. Dr. Thomas Schmülling
E-Mail-Kontakt
Freie Universität Berlin
Dahlem Centre of Plant Sciences (DCPS)

Albrecht-Thaer-Weg 6
14195 Berlin
Deutschland
zur Website