ERA-Net PG

FROSTY

Untersuchung der Rolle der CBF Transkriptionsfaktoren in der Frosttoleranz von Arabidopsis und Eukalyptus - Ansätze zum molekularen Verständnis der Signaltransduktion und Erstellung von molekularen Markern für die Züchtung

Koordinator: Dr. Dirk Hincha – Max-Planck-Institut für Molekulare Pflanzenphysiologie

Projektbeschreibung

Es ist in den letzten Jahren gezeigt worden, daß die kälteinduzierten Transkriptionsfaktoren CBF1, 2, und 3 eine entscheidende Rolle in der pflanzlichen Frosttoleranz spielen. Ihre genaue molekulare Rolle und ihre Zielgene sind aber nicht im Einzelnen bekannt. Wir wollen Arabidopsis thaliana als Modellpflanze nutzen, um molekulare Mechanismen der Frosttoleranz und den Einfluß der CBF Expression auf das Wachstum zu analysieren. Gleichzeitig wollen wir Eucalyptus, eine Baumart, die für die europäische Papierindustrie von großer Bedeutung ist, nutzen, um molekulare Marker in CBF-Genen für die Züchtung zu identifizieren. Das geplante Vorhaben ist in der Anlage zum unterschriebenen Papierantrag im Detail beschrieben. Hier findet sich auch ein genauer Zeitplan der durchzuführenden Experimente. Im Rahmen des Projektes sollen molekulare Marker für die Züchtung frostresistenter Eucalyptuslinien emtwickelt werden, die unser französischer Industriepartner nutzen wird. Darüber hinaus werden die Ergebnisse die Möglichkeit eröffnen, gezielt solche Marker auch für andere Arten von Nutzpflanzen (z.B.Raps) zu entwickeln und damit zu einer effizienteren Züchtung frosttoleranter Nutzpflanzen beitragen.

Eckdaten

ERA-Net PG

FROSTY

Projektlaufzeit

01.04.2007 - 31.03.2010

Förderkennzeichen

0313990

Fördersumme

Öffentlich: 371.632,00 €
Privat: 0,00 €
Gesamt: 371.632,00 €
Herr Dr. Dirk Hincha
E-Mail-Kontakt
Max-Planck-Institut für Molekulare Pflanzenphysiologie

Am Mühlenberg 1
14476 Potsdam
Deutschland
zur Website