"GeMoMa"

Neue Open Source Software für präzise Genvorhersagen

26.02.2016 | Quelle: http://www.jki.bund.de/index.php?id=940&no_cache=1&press_id=276
Quelle: © iStockphoto.com/Mark Evans
Quelle: © iStockphoto.com/Mark Evans

Biologen und Bioinformatiker des Julius Kühn-Instituts (JKI) Quedlinburg und der Martin-Luther-Universität Halle-Wittenberg (MLU) haben das neue, frei verfügbare Programm "GeMoMa" entwickelt, mit dem sich die Positionen von Genen im Erbgut von Tieren und Pflanzen besser vorhersagen lassen. Sie bezogen dafür neues Wissen über evolutionär koservierte Positionen von Introns mit ein und erreichen so häufig präzisere Vorhersagen als mit vergleichbaren Programme.

Zum Originalartikel in „Nucleic Acids Research"