Bedeutung der Pflanzenzüchtung in der Europäischen Union

Die Europäische Technologieplattform Plants for the Future (Plant ETP) veröffentlicht unabhängigen Bericht

03.06.2016 | Quelle: epso.org
Bedeutung der Pflanzenzüchtung in der Europäischen Union

Die Europäische Technologieplattform Plants for the Future (Plant ETP) hat einen unabhängigen Bericht zum qualitativen und quantitativen Nutzen der Pflanzenzüchtung veröffentlicht. Dabei kalkuliert sie nicht nur Ertragssteigerungen sondern geht auch auf ökologische und soziale Konsequenzen in der Landwirtschaft und Gesellschaft ein.

Aus der Studie wird deutlich, dass die Pflanzenzüchtung eine jährliche Ertragssteigerung von mehr als einem Prozent in der letzten 15 Jahren ermöglichte. Umgerechnet entspreche dies dem Kalorienbedarf von etwa Millionen Menschen. Ohne diese Fortschritte würden 19 Millionen Hektar mehr Ackerland gebraucht werden, was eine Bedrohung von natürlichen Habitaten bedeute. 1,2 Millionen Landwirte würden 30% weniger verdienen.  Außerdem habe die Pflanzenzüchtung zur Einsparung von 55 Milliarden Kubikmeter Wasser und 3,4 Milliarden Tonnen CO2 beigetragen.

Die Studie geht auch auf zukünftige Herausforderungen ein und diskutiert gesetzliche Rahmenbedingungen. 

“Study on the economic, social and environmental value of plant breeding in the European Union”, von Steffen Noleppa (HFFA research paper 03/2016), beauftragt von der Plant ETP