Blattfarbe

Blätter erscheinen grün. Der Grund dafür liegt in der Spezialisierung der Chloroplasten auf bestimmte Wellenlängen des sichtbaren Lichtes. Diese liegen im blauen (400 - 500 nm) und hellroten Bereich (600 - 700 nm).

Im grünen Bereich gibt es eine Lücke im Absorptionsspektrum. Dieses Licht wird, ebenso wie dunkelrotes Licht, von den Chloroplasten gestreut und die Blätter erscheinen dem Betrachter grün. Würde der grüne Wellenlängenbereich durch einen Filter absorbiert, würden Blätter tief dunkelrot erscheinen.

Carotinoide sind ebenfalls im Blatt eingelagert. Sie dienen vor allem dem Sonnenschutz des Blattes sowie dem „Einfangen“ von Photonen bestimmter Wellenlängen. Werden bei Laubbäumen im Herbst die Chlorophylle abgebaut und im Stamm eingelagert, bleiben die gelb-orangen Carotinoide zusammen mit den roten Anthocyanen im alternden Blatt zurück, was die auffällige Laubfärbung mancher Bäume und Stauden ergibt.

452 Bewertungen

Bewertung

24942 angesehen