Brassinosteroide

Brassinosteroide sind eine Gruppe von Pflanzenhormonen, die das pflanzliche Wachstum regulieren. Sie fördern das Sprosswachstum und hemmen das Wurzelwachstum.

Brassinosteroide sind erst seit den 90er Jahren als echte Klasse der Pflanzenhormone akzeptiert. Dabei ähneln sie in ihrer chemischen Struktur am meisten den Hormonen von Tieren und Insekten. Sie lösen nicht nur die Keimung von Samen aus, sondern fördern auch die Zellteilung, stimulieren die Bildung von Blüten und die Spezialisierung von Zellen. Dabei scheinen sie ein ähnliches genetisches Programm auszulösen wie die Auxine. Es wird daher vermutet, dass Brassinosteroide und Auxinen synergistisch das Wachstum und die Entwicklung von Pflanzen steuern.

317 Bewertungen

Bewertung

7019 angesehen