Crossing over

Als Crossing over bezeichnet man einen Austausch von ganzen Chromosomenteilen bei der Meiose.

Dabei legen sich zwei homologe (sich entsprechende) Chromatiden väterlicher und mütterlicher Herkunft während der Prophase I ’über Kreuz’ (cross over). An der Überlagerungsstelle kommt es zu einem Bruch, anschließend werden die jeweils ’neuen’ Bereiche wieder in die Chromatiden eingefügt.

Durch diesen umfassenden Austausch von Erbinformationen können diverse neue Merkmalskombinationen entstehen.

277 Bewertungen

Bewertung

7457 angesehen