Feinstaub

Feinstäube (Particulate Matter, PM) sind kleinste Partikel (kleiner als 10 Mikrometer (µm) bzw. > 0,000001 m), die durch die Verbrennung fossiler Energieträger oder von Holz entstehen, aber unter anderem auch durch Abrieb von Reifen und Bremsbelägen sowie bei der industriellen Produktion. Sie können lange in der Luft bleiben und mit dem Wind in andere Regionen verfrachtet werden. Gesondert erfasst werden die Partikel kleiner 2,5 µm (oft als „Feinststaub“ bezeichnet), da sie aufgrund ihrer geringen Größe bis in die Lungenbläschen vordringen können. Problematisch am Feinstaub sind neben der Lungengängigkeit die oftmals giftigen Stoffe (Metalle, Salze), aus denen sie bestehen.

1 Bewertungen

Bewertung

5067 angesehen