Genetischer Code

Während der Translation bestimmt den genetischen Code, welche Aminosäure in der wachsenden Polypeptidkette aufgrund der Nukleotid-Sequenz auf der messenger RNA eingebaut wird. Jedem Codon (außer STOP-Codon) entspricht eine bestimmte Aminosäure.

Jeder Codon besteht aus drei Nukeotiden, was 64 mögliche Kombinationen ergibt. Da die 64 unterschiedlichen Codons für die 20 natürlichen Aminosäuren codieren, ist der genetische Code „degeneriert“ (also es kommt vor, dass mehreren Codons diesselbe Aminosäure entsprechen; zum Beispiel die Codons UAU und UAC codieren beide für die Aminosäure Tyrosin).

256 Bewertungen

Bewertung

4019 angesehen