Kleptoparasitismus

Kleptoparasitismus bezeichnet insbesondere den Diebstahl von Nahrung wie etwa das Abjagen von Beute bei Raubvögeln. Bekannt ist Kleptoparasitismus auch bei Insekten und Spinnen, die gefangene Beute aus den Netzen klauen oder an Ort und Stelle verspeisen. Auch die in Mitteleuropa heimische „diebische Zwergameise“ (Solenopsis fugax) betreibt Kleptoparasitimus, wenn sie die Brut anderer Völker entwendet.

284 Bewertungen

Bewertung

5712 angesehen