Lamarckismus

Der Begriff Lamarckismus bezeichnet die Theorie, dass Organismen Eigenschaften vererben können, die sie im Laufe ihres Lebens erworben haben; benannt nach dem französischen Biologen Jean-Baptiste Lamarck.

209 Bewertungen

Bewertung

5692 angesehen