Myrmekotrophie

Myrmekotrophie ist eine Form der Symbiose und bezeichnet eine Beziehung zwischen Pflanze und Ameise, bei dem die Pflanze der Ameise einen geschützten Nistraum (griech. „Domation“ = Schlafplatz) zur Verfügung stellt und im Gegenzug von ihr Nährstoffe erhält. Diese werden durch Exkremente, Nahrungsreste der Ameisen oder sich zersetzende Insektenkörper an die Pflanze weitergegeben.

172 Bewertungen

Bewertung

5497 angesehen