Oxidativer Stress

Belastung eines Organismus durch stark reaktive Sauerstoffverbindungen.

Als oxidativen Stress bezeichnet man ein Überhandnehmen von reaktiven Sauerstoffverbindungen (Reactive Oxygen Species, ROS), die die Zellmembran oder die DNA schädigen können. Als Ursache gelten bei Pflanzen unter anderem hohe UV-Dosen. Auch in der Atmungskette werden diese Verbindungen gebildet (sogenannte freie Radikale). Als „Gegenmaßnahmen“ werden Antioxidantien oder Radikalfänger (zum Beispiel viele Farbstoffe wie Anthocyane) gebildet, welche die Sauerstoffverbindungen entschärfen können.

346 Bewertungen

Bewertung

9032 angesehen