Phototropismus

Phototropismus bezeichnet durch Licht ausgelöste Bewegung von Pflanzen, bzw. eines Pflanzenorgans.

Bei positivem Phototropismus wenden sich die Organe der Pflanze, wie z.B. Blattstiele und Sprossachsen, dem Licht zu. Bei negativem Phototropismus wenden sich die Organe, wie z.B. Wurzeln, von der Lichtquelle ab. Eine Orientierung senkrecht zum Licht wird Transversal- oder Diaphototropismus genannt. Phototropismus kann auch durch UV-Strahlen hervorgerufen werden.

Die Bewegung kann sowohl durch verstärktes Wachstum der einen Seite des Organs der Pflanze, als auch durch sogenannte Motorzellen in einem flexiblen Segment, dem Pulvinus, ausgeführt werden.

Synonym mit Heliotropismus.

443 Bewertungen

Bewertung

20201 angesehen