Proof-reading

Die DNA-Polymerase der Eukaryoten arbeitet im Gegensatz zu Polymerasen der Prokaryoten sehr langsam. Das liegt zum einen an ihrer Größe (sie hat im Gegensatz zur Prokaryoten-DNA-Polymerase mit mehreren Millionen Basenpaaren einige Milliarden Basenpaare), zum anderen an ihrer eingebauten Korrekturlesefunktion (engl. proof reading).

Sie können falsch eingebaute Nukleotide erkennen und eliminieren, bzw. durch die passende Base ersetzen. Damit werden Ablesefehler minimiert.

216 Bewertungen

Bewertung

4630 angesehen