Reaktionsnorm

Die Reaktionsnorm beschreibt die Ausprägung von Merkmalen aufgrund von Umwelteinflüssen im Rahmen der genetisch bedingten Möglichkeiten eines Lebewesens, also die Fähigkeit der Anpassung eines Organismus an die Umwelt.

Kann ein Lebewesen sich (genetisch bedingt) sehr gut an sich stark verändernde Umweltbedingungen anpassen, hat es eine weite Reaktionsnorm. Kann es das nicht, ist seine Reaktionsnorm eng.

Konkret festgelegte Merkmale eines Individuums (z. B. die Blutgruppe) haben eine enge Reaktionsnorm und eine geringe bzw. keine Variabilität. Die meisten Merkmale haben aber eine weite Reaktionsnorm, z. B. die Haarfarbe bei verschiedenen Tieren, die sich analog zur Temperatur ändern kann.

Siehe auch: Genom, Genotyp, Phänotyp.

428 Bewertungen

Bewertung

8549 angesehen