Studiengänge

im Überblick

Agrar- und Forstwissenschaften - ein Überblick

So interessant und bedeutend das Forschungsfeld der Agrar- und Forstwissenschaften ist, so breit sollten die Kompetenzen der angehenden Studenten sein: Denn Agrar- und Forstwissenschaften sind eine Kombination aus natur- und ingenieurwissenschaftlichen, ökonomischen und geisteswissenschaftlich-gesellschaftlichen Fächern.

Biochemie

Das Studium der Biochemie verknüpft die Fächer Biologie, Chemie und Medizin. Studenten der Biochemie untersuchen Organismen auf molekularer Ebene, also auf Zellebene und lernen, diese Kenntnisse für Medizin, Biotechnologie, Umweltschutz oder Ernährung zu nutzen.

Bioinformatik

Bioinformatik ist ein interdisziplinäreres Studium, das biologische und biochemische Kenntnisse mit Informatik verbindet. Für die Pflanzenforschung wird die Bioinformatik zunehmend wichtiger, um die großen Datenmengen der Forschung zu katalogisieren, auszuwerten und zu interpretieren.

Biologie

Das Studium der Biologie gibt einen Überblick über die Wissenschaft von der belebten Natur: von der Mikrobiologie bis zu Botanik und Evolution.

Biotechnologie

Studenten der Biotechnologie lernen biologisches Wissen in technologischen Prozessen anzuwenden. Neben biologischen Fragestellungen und Methoden der Gentechnik stehen auch Chemie, Physik, Umwelt- und Verfahrenstechnik auf dem Stundenplan.

Biowissenschaften

Das Studium der Biowissenschaften beschäftigt sich interdisziplinär mit dem Leben und Prozessen und Strukturen von Lebewesen.

Chemie, Lebensmittelchemie

Woraus besteht die Welt? Der Chemiker versucht diese Frage zu beantworten. Er untersucht Stoffe und deren Eigenschaften, analysiert deren Auswirkungen und kreiert neue Stoffe für vielfältige Anwendungsfelder.

Forstwissenschaft & Forstwirtschaft

Die Forstwissenschaft oder Forstwirtschaft ist fächerübergreifend. Die Studienrichtung definiert sich aus vielfältigen Beziehungen zwischen dem Ökosystem Wald und der umgebenden Gesellschaft.

Gartenbau-wissenschaften

Beim Studium der Gartenbauwissenschaften geht es primär um die umweltschonende Produktion und Kultivierung von Pflanzen zur menschlichen Ernährung oder zur Verbesserung bzw. Verschönerung der Umwelt.

Geowissenschaften

Im Studium der Geowissenschaften erforscht der Student interdisziplinär, wie sich Ökosysteme, Wasserkreislauf und Klima aufeinander auswirken, welchen Einfluss der Mensch dabei hat und wie sich die Welt verändert.

Holzwirtschaft & Holztechnik

Holzwirtschaft/Holztechnik befasst sich vornehmlich mit den vielen Bearbeitungsmöglichkeiten des Holzes. Die Holzindustrie, der Holzhandel, die Holzforschung und die Holzlehre gehören zu den Einzeldisziplinen des Studiums.

Landschaftsarchitektur

Das Studium der Landschaftsarchitektur spannt einen weiten Bogen von naturwissenschaftlichen-technischen Aspekten zu künstlerisch-gestalterischen.

Landwirtschaft & Agrarwissenschaften

Fragen rund um die Produktion von Nahrung und nachwachsenden Rohstoffen sind die Kerninhalte der Agrarwissenschaften. Agrartechnik, Agrargeographie, Agrarökonomie, Pflanzen- und Tierproduktion und der ökologische Landbau gehören zu den spezifischen Teilgebieten des Studienbereichs.

Nanotechnologie

Das interdisziplinäre Nanotechnologie-Studium erforscht die Eigenheiten winzig kleiner Teilchen und verknüpft dabei Biologie und Chemie mit den Fächern Informatik, Medizin, Physik und Werkstoffwissenschaften.

Naturwissenschaften – ein Überblick

Im Studium der Naturwissenschaften sind vor allem Experimentierfreude und abstraktes Denkvermögen gefragt. Die verschiedenen Naturwissenschaften beobachten und beschreiben die belebte und unbelebte Natur dabei aus verschiedenen Blickwinkeln.

Beruf: Pflanzenzüchter

Der Bundesverband Deutscher Pflanzenzüchter informiert Studenten über Berufsperspektiven in der Pflanzenzüchtung.