Die unter dem Dach von PLANT 2030 vereinten Initiativen des Bundeministeriums für Bildung und Forschung (BMBF) fördern im Rahmen der Nationalen Forschungsstrategie BioÖkonomie 2030 die Pflanzenforschung, insbesondere auch neue Züchtungsverfahren.

Derzeit laufende Programme

Bild: © Bru-nO/Pixabay.com/CC0

Bild: © Bru-nO/Pixabay.com/CC0

Nutzpflanzen der Zukunft

Mit der Initiative Nutzpflanzen der Zukunft werden innovative Verfahren in der Pflanzenzucht, insbesondere die unter dem Begriff "Genome Editing" zusammengefassten Zukunftstechnologien für den Bereich der Pflanzenzüchtungsforschung, gefördert. Im Fokus steht u. a. das CRISPR/Cas-Verfahren, welches dem "Werkzeugkasten" der Natur entstammt und großes wissenschaftliches Entwicklungspotenzial bietet. Das Ziel sind verbesserte Nutzpflanzen, die auch unter schwierigen Standortbedingungen zuverlässig Erträge liefern oder über optimierte Inhaltsstoffe verfügen.

Laufzeit: 2018-2020

Bild: © Jörg Hempel/ wikimedia.org/ CC BY-SA 2.5

Bild: © Jörg Hempel/ wikimedia.org/ CC BY-SA 2.5

Pflanzenzüchtungsforschung für die Bioökonomie

Das BMBF hat als Teil einer gemeinsamen Initiative mit dem Bundesministerium für Ernährung und Landwirtschaft (BMEL) die Förderrichtlinie Pflanzenzüchtungsforschung für die Bioökonomie gestartet. Gefördert werden angewandte, interdisziplinäre Forschungsvorhaben, die in den Themenbereichen funktionelle Biodiversität, Pflanzen als Meta-Organismen, prädiktive Züchtungsforschung, Ressourcennutzungseffizienz und "grüne" Bioinformatik für angewandte Nutzpflanzenforschung angesiedelt sind.

Laufzeit: 2016-2021

Bild: © Schwoaze/Pixabay/CC0

Bild: © Schwoaze/Pixabay/CC0

Innovative Pflanzenzüchtung im Anbausystem (IPAS)

Im Rahmen von IPAS stehen Methoden und Ansätze im Fokus, um die Effekte pflanzenzüchterischer Innovationen sowohl in ihren jeweiligen Anbausystemen als auch hinsichtlich ihrer sozialen, ökonomischen und ökologischen Auswirkungen zu untersuchen.

Das Wissen über Vor- und Nachteile pflanzenzüchterischer Innovationen in den jeweiligen Anbausystemen ist von herausragender Bedeutung, um eine faktenbasierte Entscheidung bei der Auswahl von Optionen im Pflanzenbau treffen zu können. 

Laufzeit: 2014-2020

Bereits beendete Programme

Bild: © Vasiliy Koval / Fotolia.com

Bild: © Vasiliy Koval / Fotolia.com

PLANT-KBBE

Die Fördermaßnahme Transnational PLant Alliance for Novel Technologies – towards implementing the Knowledge-Based Bio-Economy in Europe and beyond (PLANT-KBBE) war eine gemeinsame Initiative des BMBF mit dem Ministerium für Forschung und Innovation in Frankreich, dem Ministerium für Wirtschaft und Wettbewerbsfähigkeit in Spanien sowie dem Ministerium für Wissenschaft und Innovation in Portugal.

Laufzeiten:
2009-2012 KBBE I
2010-2013 KBBE II
2011-2015 KBBE III
2014-2018 KBBE IV

Bild: © iStock.com/pkujiahe

Bild: © iStock.com/pkujiahe

Pflanzenbiotechnologie der Zukunft

Im Rahmen der Förderinitiative Pflanzenbiotechnologie der Zukunft wurden die Erkenntnisse der Pflanzengenomforschung in die züchterische Praxis überführt. Pflanzenbiotechnologie wurde genutzt, um die Effizienz von Züchtungsverfahren zu steigern, gezielt leistungsfähige Pflanzen mit kombinierten Eigenschaften zu entwickeln, mit widerstandsfähigen Pflanzen neue Ansätze im Pflanzenschutz zu realisieren sowie die Pflanzenproduktion insgesamt nachhaltiger auszugestalten.

Laufzeit: 2011-2017

 

Highlights der Angewandten Pflanzenforschung

Highlights der Angewandten Pflanzenforschung

Zum Abschluss des Förderprogramms Pflanzenbiotechnologie der Zukunft