Modulare Klonierung

Modulare Klonierung ist eine Methode, mit der bis zu sechs DNA-Abschnitte in nur einem Reaktionsgefäß zielgerichtet miteinander verknüpft werden können. Die Methode basiert auf der Golden Gate Assembly.

Die Modulare Klonierung hat drei Stufen:

  • Level 0: DNA-Bestandteile wie Gene, Promoter, etc. werden mit Hilfe von PCR amplifiziert und in einen Zielvektor kloniert.
  • Level 1: Relativ problemlos können bis zu sechs Level-0-Elemente verknüpft werden und formen dann ein Level-1-Element. Je mehr Elemente verknüpft werden, desto schwieriger ist es. Ein Level-1-Element besteht aus einer vollständigen transkriptionellen Einheit, zum Beispiel aus Promoter, Gene und Terminator.
  • Level 2: Auch hier können wiederum recht einfach bis zu sechs Level-1-Elemente zu einem Level-2-Element verknüpft werden. Das ermöglicht die Verbindung mehrerer Gene.

148 Bewertungen

Bewertung

1214 angesehen