Ackerschmalwand

Arabidopsis thaliana

Ackerschmalwand - Arabidopsis thaliana
Ackerschmalwand
Arabidopsis thaliana
Wissenschaftlicher Name Arabidopsis thaliana
Deutscher Name Ackerschmalwand
Englischer Name thale cress
Familie Brassicaceae (Kreuzblütengewächse)
Genomgröße (Baasenpaare) 135 Mbp
Genomgröße (Gene) 25-28.000
Chromosomen diploid (2n = 10)
Jahr der Sequenzierung 2000

Weltverbreitung

Facts
Ursprungsgebiet
Anbaugebiete

Downloads

alle
Freie Nutzung: Redaktionelle, nichtkommerzielle Zwecke sowie Poster, Vorträge etc. mit Quellenangabe. Kommerzielle Nutzung auf Anfrage

Beschreibung

Die Ackerschmalwand Arabidopsis thaliana wird auch als Schotenkresse oder Gänserauke bezeichnet. Sie gehört zu einer der größten Familien der Blütenpflanzen, den Kreuzblütengewächsen. Zu ihnen zählen viele Nahrungs- und Futterpflanzen, wie Kohl-, Senf- und Rettich.

Die Ackerschmalwand ist eine unscheinbare, einjährige und krautige Pflanze. Sie erreicht eine Wuchshöhe von 30 cm und wurzelt bis 40 cm tief. Die Sprossachse ist rund. Die Grundblätter sind meist gezähnt, die Stängelblätter dagegen meist ganzrandig. Die weißen Blüten werden bis zu 4 mm groß und bringen Schotenfrüchte von 1-2 cm Länge hervor. Die Hauptblütezeit liegt im April und Mai.

A. thaliana ist die wohl bedeutendste Modellpflanze der Genomforschung. Im Jahr 2000 wurde ihr vollständig sequenziertes Genom veröffentlicht, das heute zu den am besten annotierte Pflanzengenomen zählt. Das Potential der Ackerschmalwand als Modellorganismus für höhere Pflanzen liegt in dem verhältnismäßig kleinen Genom aus vorwiegend kodierenden DNA-Abschnitten, dem relativ kleinen Chromosomensatz, einem kurzen Generationszyklus und der Anspruchslosigkeit gegenüber den Wachstumsbedingungen begründet.

Ursprung und Verbreitung

Der Ursprung der Ackerschmalwand liegt vermutlich in Zentralasien. Von dort hat sie sich über Eurasien ausgebreitet, bevor sie während der letzten Eiszeit an die südlichen Ränder ihres Verbreitungsareals zurückgedrängt wurde. Nach der Eiszeit wurde Europa durch die Populationen aus den verschiedenen Rückzugsgebieten neu besiedelt.

Heute ist die Ackerschmalwand in den gemäßigten Zonen der gesamten nördlichen Hemisphäre, von Nordafrika bis zum Polarkreis verbreitet. Wie viele andere Pflanzenarten wurde sie auch nach Nordamerika eingeschleppt.

Publikationen

Arabidopsis Genome Initiative (2000) Analysis of the genome sequence of the flowering plant Arabidopsis thaliana. Nature 408(6814):796-815 

Lamesch P, Berardini TZ, Li D, Swarbreck D, Wilks C, Sasidharan R, Muller R, Dreher K, Alexander DL, Garcia-Hernandez M, Karthikeyan AS, Lee CH, Nelson WD, Ploetz L, Singh S, Wensel A, Huala E (2012) The Arabidopsis Information Resource (TAIR): improved gene annotation and new tools., Nucleic acids research 40. Database issue D1202-10

Quellen

Zugehörige Projekte (46 gefunden)