Naturwissenschaften – ein Überblick

21.10.2010 | von Redaktion Pflanzenforschung.de

(Quelle: © iStockphoto.com/Alexey Shkitenkov)
(Quelle: © iStockphoto.com/Alexey Shkitenkov)

Im Studium der Naturwissenschaften sind vor allem Experimentierfreude und abstraktes Denkvermögen gefragt. Die verschiedenen Naturwissenschaften beobachten und beschreiben die belebte und unbelebte Natur dabei aus verschiedenen Blickwinkeln.

Naturwissenschaften beschäftigen sich mit der belebten und unbelebten Natur. Prominenteste Vertreter sind Biologie, Chemie und Physik. Dabei bedienen sich die Naturwissenschaften sehr vielfältiger Instrumente. Naturwissenschaftler beobachten, messen, beschreiben, ordnen ein, fassen zusammen oder entwickeln etwas neu.

Der eigentliche Gegenstand der Naturwissenschaften sind Naturerscheinungen, die beschrieben und beobachtet werden und deren Zusammenhänge und Gesetzmäßigkeiten definiert werden. Das Experiment spielt in den Naturwissenschaften eine große Rolle. Die Ergebnisse der Experimente werden anschließend in (mathematische) Formeln gefasst. Verschiedene Modelle und Theorien beschreiben die Formeln und können dadurch für andere Bereiche wie Medizin, Technik oder Landwirtschaft nutzbar gemacht werden. 

Voraussetzungen für ein erfolgreiches Studium der Naturwissenschaften sind abstraktes und logisches Denkvermögen sowie Freude am Erkunden und Untersuchen. Kenntnisse der Biologie und Chemie ebenso wie zu physikalischen und mathematischen Grundlagen sind für jedes naturwissenschaftliche Studium von Bedeutung. Neben der Vermittlung naturwissenschaftlicher Methoden und Verfahren spielen immer mehr auch ethische Fragestellungen eine Rolle in der Ausbildung. 

Naturwissenschaften mit einem Bezug zur Pflanzenforschung sind:BiologieBiochemieChemie (z.B. mit dem Fokus Lebensmittelchemie), Teilbereiche der Geowissenschaften sowie die interdisziplinären Fächer BiotechnologieBioinformatik undNanotechnologie. Das Studium der Biowissenschaften vereint diverse Fachrichtungen rund um die Erforschung der Prozesse und Strukturen des Lebens. 

Naturwissenschaften können an Universitäten und an Fachhochschulen studiert werden. Manche Hochschulen bieten Vorkurse in Chemie, Mathematik, Informatik und Physik an. Eine praktische Vertiefung der theoretischen Studieninhalte bieten studienbegleitende Laborphasen. In den meisten Studiengängen sind zudem mehrwöchige Praktika vorgesehen.

308 Bewertungen

Bewertung

9226 angesehen

Kommentare

Kommentiere diesen Beitrag

Bitte geben Sie die Zeichen im Bild unten ein. (Dies dient ausschließlich dem Schutz vor Spam.)


Captcha Code

Click the image to see another captcha.