Als Biokontrolle bezeichnet man die durch spezielle Bodenorganismen, die Antagonisten bzw. biokontrollaktiven Mikroorganismen, auf natürliche Weise realisierte Eindämmung pflanzenpathogenen Mikroorganismen.

Die Antagonisten sind  meist schwer zu kultivieren. Daher wird nach Methoden gesucht, um die Häufigkeit dieser Organismen im Boden zu erhöhen und deren Aktivität zu stimulieren. Antagonisten könnten dann als natürlicher Pflanzenschutz in der landwirtschaftlichen Praxis angewendet werden.
 

Durch die Nutzung dieser Website erklären Sie sich damit einverstanden, dass Cookies verwendet werden, um die Benutzerfreundlichkeit dieser Website zu verbessern. Weitere Informationen zum Datenschutz und unsere Datenschutzerklärung für diese Webseite finden Sie hier.