Richtlinie der Europäischen Union zum Erhalt natürlicher Lebensräume und der Artenvielfalt.

Die Flora-Fauna-Habitat-Richtlinie (92/43/EWG) von 1992 hat zum Ziel, die Artenvielfalt innerhalb der Europäischen Union durch den Erhalt natürlicher Lebensräume zu schützen. Schutzgebiete, die nach der FFH-Richlinie ausgewiesen sind, bilden zusammen mit nach der Vogelschutzrichtlinie ausgewiesenen Gebieten das zusammenhängende europäische Netz „Natura 2000“.

Die FFH-Richtlinie sieht eine Prüfung der Verträglichkeit von Plänen und Projekten vor, wenn diese einzeln oder im Zusammenwirken mit anderen Vorhaben ein Gebiet erheblich beeinträchtigen können.

Quelle: pflanzenforschung.de/biosicherheit

Siehe auch: Flora, Fauna.

Durch die Nutzung dieser Website erklären Sie sich damit einverstanden, dass Cookies verwendet werden, um die Benutzerfreundlichkeit dieser Website zu verbessern. Weitere Informationen zum Datenschutz und unsere Datenschutzerklärung für diese Webseite finden Sie hier.