Als Geschlechtschromosom oder Gonosom (manchmal auch Heterochromosom, Heterosom oder Allosom) werden Chromosomen bezeichnet, die das genetische Geschlecht eines Individuums bestimmen.

Geschlechtschromosomen unterscheiden sich deutlich in ihrem Inhalt und bilden in einem der Geschlechter kein homologes Paar. Häufig unterscheiden sich die Geschlechtschromosomen auch in ihrer Größe. Nicht-geschlechtsbestimmende Chromosomen, die Autosomen, liegen in diploiden Zellen hingegen als Paare aus nahezu identischen, homologen Chromosomen vor.

Zum Weiterlesen:
Wie entstehen Geschlechtschromosomen?
Durch die Nutzung dieser Website erklären Sie sich damit einverstanden, dass Cookies verwendet werden, um die Benutzerfreundlichkeit dieser Website zu verbessern. Weitere Informationen zum Datenschutz und unsere Datenschutzerklärung für diese Webseite finden Sie hier.