Gravitropismus (auch Geotropismus) beschreibt die Wachstumsbewegung von Pflanzen, welche durch den Erdmittelpunkt beeinflusst wird.

Für diese Wachstumskrümmung verantwortlich ist die Erdbeschleunigung. Positiv gravitrope Organe bewegen sich auf den Erdmittelpunkt zu (z. B. Hauptwurzeln). Negativ gravitrope Organe wachsen von diesem weg. Die Sprossachse wächst somit stets negativ geotrop. Seitenwurzeln erster Ordnung wachsen hingegen plagiotrop. Sie wachsen horizontal oder in einem definierten Winkel abwärts. Die Seitenwurzeln zweiter Ordnung wachsen hingegen meistens agravitrop. Sie sind gravitrop unempfindlich.


 

Durch die Nutzung dieser Website erklären Sie sich damit einverstanden, dass Cookies verwendet werden, um die Benutzerfreundlichkeit dieser Website zu verbessern. Weitere Informationen zum Datenschutz und unsere Datenschutzerklärung für diese Webseite finden Sie hier.