Milchzucker-Unverträglichkeit. Laktose ist Milchzucker. Um Milch- bzw. Milchprodukte verdauen zu können, wird der Milchzucker im Dünndarm aufgespalten in Galaktose (Schleimzucker) und Glukose (Traubenzucker). Nur so kann er verwertet werden. Zuständig dafür ist das Enzym Lactase.

Nicht jeder Mensch kann Milchzucker verdauen. Wenn ein Mangel an dem Enzym Lactase besteht, wird Laktose nicht in ihre Zuckerbestandteile aufgespalten und gelangt unverdaut in den Dickdarm. Je nach Umfang des Lactasemangels und der aufgenommenen Milchmenge können Bauchschmerzen, Blähungen bis hin zu Durchfall die Folgen sein.

Eine solche Unverträglichkeit kann erworben oder angeboren sein.

Quelle: pflanzenforschung.de/biosicherheit

Durch die Nutzung dieser Website erklären Sie sich damit einverstanden, dass Cookies verwendet werden, um die Benutzerfreundlichkeit dieser Website zu verbessern. Weitere Informationen zum Datenschutz und unsere Datenschutzerklärung für diese Webseite finden Sie hier.