Sequenzen aus einer Probe mit unterschiedlichen Mikroorganismen werden aufgrund genetischer Übereinstimmungen in operationale taxonomische Einheiten (OTU) gruppiert. Effektiv entspricht eine OTU damit einer zunächst nicht näher definierten „Art“, wobei sich dies auf unterschiedliche taxonomische Ebenen beziehen kann.

Durch die Nutzung dieser Website erklären Sie sich damit einverstanden, dass Cookies verwendet werden, um die Benutzerfreundlichkeit dieser Website zu verbessern. Weitere Informationen zum Datenschutz und unsere Datenschutzerklärung für diese Webseite finden Sie hier.