Verbindung, die aus mehreren kettenförmig verknüpften Aminosäuren besteht.

Dipeptide haben zwei Aminosäuren im Molekül, Tripeptide drei usw. Bei mehr als zehn Aminosäuren spricht man von Polypeptiden. Ein oder mehrere Polypeptide wiederum bilden ein Protein. Natürlich vorkommende Peptide sind z.B. das Peptidhormon Insulin, das Antibiotikum Penicillin, der Gewebestoff Glutathion.

Quelle: pflanzenforschung.de/biosicherheit

Durch die Nutzung dieser Website erklären Sie sich damit einverstanden, dass Cookies verwendet werden, um die Benutzerfreundlichkeit dieser Website zu verbessern. Weitere Informationen zum Datenschutz und unsere Datenschutzerklärung für diese Webseite finden Sie hier.