Die rekurrente Selektion ist eine Züchtungsmethode bei Fremdbefruchtern, um Gene für bestimmte quantitative Merkmale in einer Population anzureichern bzw. zu konzentrieren, ohne die genetische Basis einzuengen.

Bei der reziproken rekurrenten Selektion wird die Selektion in zwei Populationen durchgeführt, und die Endprodukte werden dann vereinigt. Reziproke Selektion wird besonders in der Heterosiszüchtung angewendet.
 

Durch die Nutzung dieser Website erklären Sie sich damit einverstanden, dass Cookies verwendet werden, um die Benutzerfreundlichkeit dieser Website zu verbessern. Weitere Informationen zum Datenschutz und unsere Datenschutzerklärung für diese Webseite finden Sie hier.