Gel-Elektrophorese

Die Gel-Elektrophorese dient dazu, unterschiedliche Moleküle voneinander zu trennen. Dabei wandert die Lösung mit den unterschiedlichen Molekülen durch ein Gel, an das eine Spannung angelegt ist. Je nach Ladung und Größe der Moleküle wandern die Teilchen unterschiedlich schnell, so dass sich nach einiger Zeit an einem bestimmten Punkt nur noch Teilchen derselben Art befinden.

Bei der 2D-Gel-Elektrophorese werden die Teilchen zusätzlich senkrecht zur üblichen Auftrennung anhand eines pH-Wert-Verlaufs aufgetrennt. Aufgrund des elektrischen Felds bewegen sie sich zu dem pH-Bereich, der identisch ist mit ihrem isoelektrischen Punkt, jenem Wert, an dem sich die Ladungen der basischen und sauren Aminosäuren des Proteins gegenseitig aufheben.

Sehen Sie hierzu das Video:
"Gel-Elektrophorese"

#####video#####

Quelle: MaxPlanckSociet/Youtube.com


 

274 Bewertungen

Bewertung

7952 angesehen