In der organischen Chemie stellen Alkane die Stoffgruppe der gesättigten Kohlenwasserstoffe dar. Sie bestehen nur aus Kohlenstoff und Wasserstoff und enthalten keine Mehrfachbindungen. Alkane stellen das Gerüst für viele weitere organische Stoffgruppen.

Die wichtigsten Quellen für Alkane sind Erdgas und Erdöl. Erdgas enthält vor allem die beiden Alkane Methan und Ethan, aber auch Propan und Butan. Erdöl besteht dagegen aus einem Gemisch flüssiger Alkane und anderer Kohlenwasserstoffe. 

Industriell werden Alkane einerseits als Grundstoffe für in der chemischen Industrie verwendet, wo z. B. Kunststoffe erzeugt werden. Andererseits stellen sie die wichtigsten Brennstoffe dar. So entstehen aus Alkanen in der Erdölraffinerie beispielsweise Benzin, Diesel, Flugbenzin oder Propangas.

Mehr auf Wikipedia.
Durch die Nutzung dieser Website erklären Sie sich damit einverstanden, dass Cookies verwendet werden, um die Benutzerfreundlichkeit dieser Website zu verbessern. Weitere Informationen zum Datenschutz und unsere Datenschutzerklärung für diese Webseite finden Sie hier.