Hefe

Hefen sind einzellige Pilze, die sich durch Sprossung oder Teilung (Spaltung) vermehren. Aber auch sexuelle Fortpflanzung kommt vor. Hefen sind Eukaryoten, sie besitzen einen echten Zellkern. Aufgrund ihrer geringen Größe werden Hefezellen als Mikroorganismen bezeichnet. Eine Hefezelle ist nur etwa 1/100 mm groß. 

Hefen besitzen eine große kommerzielle Bedeutung. Schon in den frühen Hochkulturen des Mittleren Ostens wurden die alkoholischen Getränke Wein und Bier sowie Brot mit Hilfe von Hefen hergestellt. Louis Pasteur (1822–1895) beschrieb die Hefen als Mikroorganismen und das die Anwesenheit dieser Organismen von essentieller Bedeutung für den Gärungsprozess ist.

In der Biologie spielen Hefen eine wichtige Rolle als Modellorganismen. Diese lassen sich leicht im Labor kultivieren, genetisch verändern und untersuchen. 

Weiterlesen auf Wikipedia.

380 Bewertungen

Bewertung

11462 angesehen