Blattsukkulenz tritt bei Pflanzen sehr trockener Gebiete auf. Die Blätter werden hier als Speicherorgane für Wasser umgestaltet. Je nach Pflanzenart werden die Epidermis oder das Mesophyll als Speicher verwendet.

Anatomisch zeichnen sich wasserspeichernde Zellen durch stark vergrößerte Vakuolen aus, die Blätter sehen dickfleischig aus. Beispiel: Fette Henne (Sedum spec.), Dachwurz (Sempervivum tectorum).

Siehe auch: Blatt, Blatt (Aufbau), Blattformen (Aufbau). Blattmetamorphosen.

Durch die Nutzung dieser Website erklären Sie sich damit einverstanden, dass Cookies verwendet werden, um die Benutzerfreundlichkeit dieser Website zu verbessern. Weitere Informationen zum Datenschutz und unsere Datenschutzerklärung für diese Webseite finden Sie hier.