Dornen sind eine Umwandlung eines Blattes. Hier ist die Blattspreite komplett reduziert worden, der Blattstiel ist durch Sklerenchymfasern verstärkt worden. Beispiel: Berberitze (Berberis vulgaris).

Neben den Blattdornen gibt es auch Dornen, die von Nebenblättern gebildet werden (sogenannte Stipulardornen). Man findet sie bei der Robinie (Robinia pseudoacacia).

Dornen dienen in erster Linie als Fraßschutz. Sie entstehen immer aus der Umbildung eines Blattes oder Sprosses (Sprossdornen) und sind daher fest mit der Sprossachse verbunden.

Siehe auch: Blatt, Blatt (Aufbau), Blattformen (Aufbau). Blattmetamorphosen.

Durch die Nutzung dieser Website erklären Sie sich damit einverstanden, dass Cookies verwendet werden, um die Benutzerfreundlichkeit dieser Website zu verbessern. Weitere Informationen zum Datenschutz und unsere Datenschutzerklärung für diese Webseite finden Sie hier.