Hemiparasiten (oder auch Halbschmarotzer genannt) sind parasitische Blütenpflanzen, die ihren Wirtspflanzen über spezielle Saugorgane (Haustorien) Wasser und Nährsalze aus dem Xylem entziehen. Aber im Gegensatz zu Vollschmarotzer (Holoparasiten) betreiben sie Photosynthese und enthalten deshalb auch Chlorophyll. Die Mistel, das Läusekraut, der Wachtelweizen und der Große Klappertopf sind Beispiele für Halbschmarotzer.

Durch die Nutzung dieser Website erklären Sie sich damit einverstanden, dass Cookies verwendet werden, um die Benutzerfreundlichkeit dieser Website zu verbessern. Weitere Informationen zum Datenschutz und unsere Datenschutzerklärung für diese Webseite finden Sie hier.