Antikörper sind Proteine, die im Immunsystem körperfremde Stoffe, sogenannte Antigene erkennen und an diese binden können, so dass der Organismus diese gezielt bekämpfen kann. Im Körper produzieren B-Lymphozyten (weiße Blutkörperchen) diese Antikörper.

Werden Antikörper dagegen künstlich mithilfe von geklonten B-Lymphozyten hergestellt, die im Gegensatz zu den im Körper vorkommenden physiologischen Antikörpern nur an eine einzige Stelle des Antigens binden, spricht man von monoklonalen Antikörpern. Alle geklonten B-Lymphozyten gehen in diesem Falle auf eine einzige B-Lymphozytenzelle zurück.

Mehr auf Wikipedia.

Durch die Nutzung dieser Website erklären Sie sich damit einverstanden, dass Cookies verwendet werden, um die Benutzerfreundlichkeit dieser Website zu verbessern. Weitere Informationen zum Datenschutz und unsere Datenschutzerklärung für diese Webseite finden Sie hier.