Viren, die Bakterien als Wirtszelle nutzen.

Bakteriophagen bestehen aus Nukleinsäure und einer Eiweißhülle. Wie andere Viren verfügen sie über keinen eigenen Stoffwechsel und sind auf bestimmte Bakterienarten spezialisiert. Diese Spezifität nutzt man in der Medizin zur Aufklärung von bakteriellen Infekten (Lysotypie). In der (mikrobiellen) Gentechnik werden Bakteriophagen als Transportmittel (Vektor) eingesetzt, um Fremdgene in Bakterien zu übertragen.

Quelle: pflanzenforschung.de/biosicherheit

Siehe auch: Wirt, Vektor.

Durch die Nutzung dieser Website erklären Sie sich damit einverstanden, dass Cookies verwendet werden, um die Benutzerfreundlichkeit dieser Website zu verbessern. Weitere Informationen zum Datenschutz und unsere Datenschutzerklärung für diese Webseite finden Sie hier.