Biosicherheit

Rhizobien

Interspecies-Transfer von Antibiotikaresistenzdeterminanten genetisch modifizierter Rhizobien auf Bodenbakterien und hygienisch relevante Arten

Koordinator: – Bundesgesundheitsamt

Projektbeschreibung

Anhand von Antibiotikaresistenz-Genen sollte untersucht werden, ob ein Gentransfer von transgenen Mikroorganismen auf andere Bakterien möglich ist.
Dabei standen folgende Fragen im Mittelpunkt:

  • Werden Antibiotikaresistenz-Gene von transgenen Rhizobien (Rhizobium meliloti) auf andere Bakterien übertragen?
  • Funktioniert der Transfer direkt Konjugation) oder mit Hilfe von Helferplasmiden?

Auch ohne gentechnische Methoden (in-vivo-Rekombination) können neue Plasmide hergestellt und auf Rhizobien übertragen werden. Auch der mögliche Transfer eines solchen Plasmids aus Rhizobien in andere Bakterien sollte im Rahmen dieses Projekts untersucht werden. (Dies fällt aber nicht unter die Bestimmungen des Gentechnikgesetzes.)

Vollständige Projektbeschreibung
zur Website

http://www.pflanzenforschung.de/biosicherheit/in...

Eckdaten
B

Biosicherheit

Rhizobien

Projektlaufzeit

01.01.1991 - 31.12.1991

Förderkennzeichen

0319688

Fördersumme

Öffentlich: 24.811,00 €
Privat: 0,00 €
Gesamt: 24.811,00 €